Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Kassel - Holländische Straße: Überfall auf Spielothek: Festnahme eines 18 Jahre alten Tatverdächtigen

Kassel (ots) - Einen schnellen Fahndungserfolg konnten gestern Abend Beamte der Polizeireviere Mitte und Nord verbuchen. Sie schnappten kurz nach der Tat einen 18 Jahre alten Mann, der des Raubüberfalls auf eine Spielothek in der Nähe zum Holländischen Platz dringend verdächtig ist. Der Täter soll kurz zuvor unter Vorhalt einer Schusswaffe in der Spielhalle Bargeld erbeutet haben. Der in Kassel wohnende Festgenommene wird auf Antrag der Kasseler Staatsanwaltschaft im Laufe des heutigen Nachmittags dem Haftrichter am Amtsgericht Kassel vorgeführt, der über den weiteren Verbleib des Tatverdächtigen entscheidet.

Überfall ereignete sich gegen 20.40 Uhr

Die Ermittlungen führt das für Raubdelikte zuständige Kommissariat 35 der Kasseler Kripo. Nach den Angaben der Ermittler ereignete sich der Überfall gegen 20.40 Uhr. Ein maskierter Täter betrat zu dieser Zeit die Spielhalle an der Holländischen Straße und ließ sich unter Vorhalt einer Schusswaffe von einer Angestellten Bargeld in eine Plastiktüte geben. Anschließend flüchtete der Täter aus der Spielothek.

Beute und Luftdruckwaffe wurden offenbar auf der Flucht fortgeworfen

Die Leitstelle der Kasseler Polizei wurde anschließend über den Polizeinotruf 110 informiert und entsendete sofort mehrere Funkstreifen. Sie konnten einen Tatverdächtigen im Bereich der Wolfhager Straße antreffen, der der Täterbeschreibung entsprach und beim Erblicken des Funkstreifenwagens sofort flüchtete. Die Beamten eilten dem Flüchtenden nach und ergriffen ihn im Bereich der Universität. Die Beute oder eine Schusswaffe hatte er nicht dabei. Bei der anschließenden Absuche des Fluchtweges konnten die Beamten die Plastiktüte mit Bargeld und eine Luftdruckwaffe auffinden und sicherstellen.

Der 18-Jährige, der bei der Polizei kein Unbekannter ist, wurde daraufhin ins Polizeigewahrsam gebracht. Die weitere Sachbearbeitung wird bei dem für Raubdelikte zuständigen K 35 der Kasseler Kripo geführt. Sie prüfen nun, ob der Tatverdächtige auch für weitere Überfälle in Frage kommt.

Torsten Werner Polizeihauptkommissar Tel.: 0561 / 910 - 1021

ots Originaltext: Polizeipräsidium Nordhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=44143 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Ausserhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

Das könnte Sie auch interessieren: