Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Kassel - Industriepark Waldau: Zwei Unfälle mit Verletzten im morgendlichen Berufsverkehr

Kassel (ots) - Heute Morgen ereigneten sich im Industriegebiet-Waldau zwei Verkehrsunfälle im Berufsverkehr, bei denen insgesamt sieben Beteiligte verletzt wurden.

Der erste Unfall ereignete sich gegen kurz vor 7 Uhr. Ein 56 Jahre alter Autofahrer aus Kaufungen war zu dieser Zeit mit seinem Minivan auf dem Waldauer Weg in Lohfelden unterwegs und übersah beim Abbiegen nach links in die Otto-Hahn-Straße einen auf dem Waldauer Weg entgegenkommenden Kleintransporter, der von einem 46-Jährigen aus Fuldabrück in Richtung Lohfelden-Mitte gesteuert wurde. Sowohl der Autofahrer als auch der Fahrer des Pritschen-Lkw sowie sein aus Kassel stammender 31-jähriger Beifahrer sind in Folge des Zusammenstoßes verletzt und mit Rettungswagen in Kasseler Krankenhäuser gebracht worden. Den Gesamtsachschaden bezifferten die Beamten des Polizeireviers Kassel-Ost mit etwa 17.000,- Euro.

Der zweite Unfall ereignete sich gegen 7.15 Uhr auf der Marie-Curie-Straße in Kassel. Bei dem Auffahrunfall sind insgesamt vier Beteiligte verletzt worden. Ein 19-jähriger Autofahrer aus Hessisch Lichtenau war mit seinem Pkw auf der Marie-Curie-Straße in Richtung Industriegebiet-Mitte unterwegs. Er beachtete zwischen Kasseler Straße und Crumbacher Straße auf regennasser Fahrbahn offenbar zu spät das Bremsen der Vorausfahrenden und krachte auf ihr Autoheck. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Pkw der 21-Jährigen aus Lohfelden auf einen wiederum davor haltenden Wagen einer 52-Jährigen aus Lohfelden geschoben. Der 19-Jährige, die 21-Jährige und ihre ebenfalls 21 Jahre alte Beifahrerin wurden mit Rettungswagen in Kasseler Krankenhäuser gebracht. Die 52-Jährige teilte später telefonisch mit, dass sie nachträglich ebenfalls einen Arzt aufsuchen musste. Den Gesamtsachschaden schätzten die an der Unfallstelle eingesetzten Beamten auf ca. 10.000,- Euro.

Die Sachbearbeitung hat bei beiden Unfällen die Ermittlungsgruppe des Polizeireviers Kassel-Ost übernommen.

Torsten Werner Polizeihauptkommissar Tel.: 0561 / 910 - 1021

ots Originaltext: Polizeipräsidium Nordhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=44143 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Ausserhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

Das könnte Sie auch interessieren: