Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Baunatal-Großenritte: Unfallflucht geklärt: Dank Zeugenhinweis schneller Fahndungserfolg

Kassel (ots) - Auf einem Schaden in Höhe von etwa 3.000,- Euro muss nun ein 32-Jähriger aus dem Main-Tauber-Kreis offenbar nicht sitzen bleiben. Ein Zeuge beobachtete gestern Abend in der Bahnhofsstraße in Baunatal-Großenritte einen Verkehrsunfall, bei dem ein Kleinwagen, der zwischen Friedrich-Ebert-Allee und Rostocker Straße unterwegs war, den dort am Fahrbahnrand geparkten Wagen des 32-Jährigen gestreift und erheblich beschädigt hatte. Anstatt stehen zu bleiben, fuhr der Fahrzeugführer einfach weiter, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Der Zeuge handelte vorbildlich. Er notierte sich das amtliche Kennzeichen und verständigte sofort die Baunataler Polizei.

Die Beamten des Polizeireviers Süd-West fuhren zur Halteranschrift des Kleinwagens in Baunatal. Dort trafen sie auf eine 39-Jährige, die den Unfall sofort einräumte.

Den Gesamtsachschaden bezifferten die an der Unfallstelle eingesetzten Baunataler Beamten mit ca. 4.500,- Euro. Die Ermittlungen wegen Verkehrsunfallflucht haben nun die Beamten der Unfallfluchtgruppe der Verkehrsinspektion Kassel übernommen.

Torsten Werner Polizeihauptkommissar Tel.: 0561 / 910 - 1021

ots Originaltext: Polizeipräsidium Nordhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=44143 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Ausserhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de
Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

Das könnte Sie auch interessieren: