Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Straßenraub in der Treppenstraße: Rucksack von Schulter gerissen und geflüchtet

Kassel (ots) - Eine 54-jährige Kasselerin ist am Montagabend, gegen 18.50 Uhr, Opfer eines Straßenraubs in der Treppenstraße geworden, bei dem ein bislang unbekannter Täter ihr einen Rucksack von der Schulter riss und mit seiner Beute in die Königsgalerie flüchtete.

Die Frau hatte ihr Fahrrad in der Treppenstraße Ecke Neue Fahrt abgestellt, mit einem Schloss gesichert und ging dann zum Einkaufen in ein nahegelegenes Geschäft. Als sie danach wieder zu ihrem Fahrrad kam und es aufschloss, stellte sie ihren Rucksack zunächst am Boden ab. Nachdem sie im Begriff war, ihren Rucksack wieder auf den Rücken zu setzen und auch bereits den rechten Arm durch einen Trageriemen gesteckt hatte, riss plötzlich jemand an dem Rucksack. Gleichzeitig verspürte sie einen Stoß im Bereich des unteren Rippenbogens. Durch das Zerren an der Tasche wurde ihr rechter Arm nach hinten gerissen. Danach konnte sie nur noch sehen, wie ein Mann mit ihrem Rucksack in die Königsgalerie flüchtete. Die 54-Jährige folgte ihm bis in die Galerie, wo sie den Räuber aber aus den Augen verlor. Bei der geraubten Tasche handelt es sich um einen sandfarbenen Eastpak-Rucksack mit anthrazitfarbenen Elementen und gepolstertem Rückenteil. Neben einem blauen Damenlederportemonnaie mit silberfarbenem Verschluss und darin enthaltenem Bargeld befanden sich noch persönliche Ausweise, zwei Brillen in Etuis und Kundenkarten in dem Rucksack.

Das Opfer beschreibt den Räuber wie folgt:

Ca. 175 bis 185 cm groß, zwischen 27 und 32 Jahre alt, dunkelblonde, mittellange Haare, helle Hautfarbe. Bekleidet war er mit einem grauen oder blauen Strickpullover und einer dunkelblauen Jeanshose.

Zeugen, die Hinweise zur Tat oder dem Täter geben können, werden gebeten, sich unter 0561-9100 beim Polizeipräsidium Nordhessen zu melden. Die Ermittlungen hat das für Raubdelikte zuständige Kommissariat K 35 der Kasseler Kripo übernommen.

Sabine Knöll Kriminalhauptkommissarin 0561 - 910 1020

ots Originaltext: Polizeipräsidium Nordhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=44143 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Ausserhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

Das könnte Sie auch interessieren: