Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Überfall auf Pizza-Bringdienst in Lilienthalstraße: Zwei maskierte Männer bedrohten Angestellte mit Waffen

Kassel (ots) - In der Lilienthalstraße ist gestern Abend gegen 22.30 Uhr der Pizza-Bringdienst "Dinos Pizza Taxi" von zwei mit Schusswaffe und Messer bewaffneten Männern überfallen worden.

Der 47-jährige Angestellte und seine 43-jährige Kollegin waren zu dieser Zeit alleine in dem reinen Pizzaliefer- und Ausgabegeschäft, das im Erdgeschoss eines Wohnhauses liegt. Nach Angaben des 47-Jährigen habe er gerade in der Küche gestanden, als die Tür aufging und zwei maskierte Männer hereinkamen. Beide sollen mehrfach "Überfall" gebrüllt haben. Ein Täter sei nach Angaben der Opfer mit einem Tuch maskiert und mit Pistole bewaffnet gewesen, der andere mit Sturmhaube maskierte Täter soll eine Art Kampfmesser dabei gehabt haben. Mit den Waffen bedrohten die Räuber die beiden Angestellten und forderten die Herausgabe des Geldes. Der mit dem Kampfmesser bewaffnete Täter war dann zu der 43-Jährigen gegangen und hielt ihr direkt das Messer vor. Die Angestellte öffnete daraufhin die Kasse und packte die Tageseinnahmen in eine blau-weiße Tüte, möglicherweise eine Aldi-Tüte, die die Räuber mitgebracht hatten. Anschließend flüchteten die Täter mit ihrer Beute aus dem Geschäft. Die 43-Jährige konnte sehen, wie sie schräg gegenüber auf ein Gelände des UPS-Parks gelaufen waren.

Die Räuber wurden wie folgt beschrieben: 1. Ca. 25 bis 30 Jahre alt, ca. 175 cm groß, schlank, helle Hautfarbe. Er trug ein vor Mund und Nase gebundenes Tuch, eine dunkle Wollmütze, schwarze Stoffhandschuhe. Bewaffnet war er mit einer schwarzen Pistole.

2. Ca. 25 bis 30 Jahre alt, ca. 180 cm groß, schlank, helle Hautfarbe. Er trug eine schwarze Sturmhaube mit Sehschlitzen, eine schwarze Jacke, eine schwarze Jeanshose und war mit einem Messer mit schwarzer Klinge und Griff, ähnlich einem Kampfmesser, bewaffnet.

Zeugen, die Hinweise zur Tat oder den Tätern geben können, werden gebeten, sich unter 0561-9100 beim Polizeipräsidium Nordhessen oder jeder anderen Polizeidienststelle zu melden. Die Ermittlungen führt das für Raubdelikte zuständige Kommissariat K 35 der Kasseler Kripo.

Sabine Knöll Kriminalhauptkommissarin 0561 - 910 1020

ots Originaltext: Polizeipräsidium Nordhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=44143 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Ausserhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de



Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

Das könnte Sie auch interessieren: