Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Wilhelmshöher Allee: Beim Abschließen Gaststätte überfallen

Kassel (ots) - In der Nacht von Samstag auf Sonntag hat ein bislang unbekannter Mann gegen 1.30 Uhr eine Gaststätte an der Wilhelmshöher Allee im Kasseler Stadtteil Wehlheiden überfallen und war anschließend mit der Tageseinnahme geflüchtet.

Die 19-jährige Angestellte hatte bereits alle Vorkehrungen zur Schließung der Gaststätte in Höhe der Hausnummer 134 getroffen und beabsichtigte über einen Seitenausgang das Haus, indem sich auch in den oberen Etagen Wohnungen befinden, zu verlassen. Als sie die Tür aufdrücken wollte, bemerkte sich von der anderen Seite einen Widerstand und stand kurz darauf einem Mann gegenüber, der die Ausgangstür aufgerissen hatte. Der Täter packte die junge Frau mit beiden Händen an den Oberarmen und drängte sie in die Küche, wobei sie auf den Boden stürzte. Der Räuber kniete sich zu ihr herunter, nahm ihre Handtasche und leerte den Inhalt auf den Boden aus. Ein Portemonnaie mit den Tageseinnahmen steckte er ein und durchsuchte in der Küche Schubladen und Schränke. Ob er daraus auch etwas raubte, konnte die 19-Jährige nicht einschätzen. Anschließend flüchtete er mit seiner Beute über den Seitenausgang in das Treppenhaus und dann vermutlich weiter auf die Wilhelmshöher Allee.

Da das Opfer bereits im Begriff war, zu gehen und entsprechend auch die Lichter gelöscht hatte, kann sie lediglich angeben, dass der Täter schwarze Oberbekleidung trug und es sich dabei möglicherweise um eine Art Fleecejacke handelte. Er soll breite Schultern gehabt haben, ungefähr 185 bis 190 cm groß und insgesamt kräftig gebaut gewesen sein.

Zeugen, die Hinweise zur Tat oder dem Täter geben können, werden gebeten, sich unter 0561-9100 beim Polizeipräsidium Nordhessen zu melden. Die Ermittlungen führt das für Raubdelikte zuständige Kommissariat K 35 der Kasseler Kripo.

Sabine Knöll Kriminalhauptkommissarin 0561 - 910 1020

ots Originaltext: Polizeipräsidium Nordhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=44143 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Ausserhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

Das könnte Sie auch interessieren: