Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Kassel - Mitte: Während Hundespaziergang Wohnmobil auf Karlsplatz aufgebrochen; Zeugen gesucht

Kassel (ots) - Am gestrigen späten Nachmittag erlebte ein 36-Jähriger aus Warburg eine böse Überraschung, als er nach einem Hundespaziergang zu seinem auf dem Karlsplatz abgestellten Wohnmobil zurückgekehrt war. Ein Unbekannter war innerhalb der einstündigen Abwesenheit eingebrochen und hatte daraus Wertgegenstände entwendet. Die Kasseler Polizei sucht nun nach Zeugen, die verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben.

Seitenfenster im Schutz der Hecke aufgebrochen

Wie das Opfer gegenüber den die Anzeige aufnehmenden Beamten des Polizeireviers Mitte berichtete, hatte er sein weißes Wohnmobil auf dem Karlsplatz am Straßenrand in Fahrtrichtung Rathaus an einer etwa 170 cm hohen Hecke geparkt. Gegen 17 Uhr verließ er sein Fahrzeug, um mit seinem Hund spazieren zu gehen. Als er um 18 Uhr wieder zurück war, stellte der 36-Jährige sofort den Einbruch in das Fahrzeug fest. Ein bislang Unbekannter hatte sich mit massiver Gewalt über ein Seitenfester an der Fahrerseite Zutritt verschafft. Dabei hebelte der Täter im Schutz der Hecke das Fenster auf und kletterte in das Fahrzeuginnere. Mit einem mehrere hundert Euro teuren Samsung-Tablet 3 und einem Portemonnaie mit Papieren, EC-Karte und etwa 80,- Euro Bargeld flüchtete der Unbekannte wieder durch das aus den Scharnieren gebrochene Seitenfenster aus dem Wohnmobil und anschließend in unbekannte Richtung.

Die für Fahrzeugaufbrüche zuständigen Beamten der Operativen Einheit Kassel bitten Zeugen, die verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben oder den Verbleib der entwendeten Gegenstände kennen, sich unter 0561 / 9100 bei der Kasseler Polizei zu melden.

Torsten Werner Polizeihauptkommissar Tel.: 0561 / 910 - 1021

ots Originaltext: Polizeipräsidium Nordhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=44143 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Ausserhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

Das könnte Sie auch interessieren: