Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Wahlsburg
Oberweser: Folgemeldung zu schwerem Verkehrsunfall zwischen Lippoldsberg und Gieselwerder: Autofahrerin schwer verletzt

Kassel (ots) - Wie bereits mit einer Erstmeldung heute Morgen, 6.12 Uhr, berichtet, ereignete sich auf der Landesstraße 561 zwischen Wahlsburg-Lippoldsberg und Oberweser-Gieselwerder gegen 5.50 Uhr ein schwerer Verkehrsunfall, bei dem eine Autofahrerin schwer und ein Autofahrer leicht verletzt wurden.

Den an der Unfallstelle eingesetzten Beamten der Polizeistation Hofgeismar zu Folge fuhr ein 37 Jahre alter Autofahrer aus Bodenfelde mit seinem Wagen von Lippoldsberg in Richtung Gieselwerder. In Höhe Galgengrund überholte er trotz Überholverbot einen Pkw, anschließend einen Linienbus und konnte schließlich einem entgegenkommenden Fahrzeug nicht mehr ausweichen. Die beiden Fahrzeuge stießen frontal zusammen, wobei ein Pkw daraufhin gegen den Linienbus, der von einem 62-Jährigen gesteuert wurde, geschleudert wurde. Die Fahrerin, die mit ihrem Kleinwagen von Gieselwerder in Richtung Lippoldsberg unterwegs war, hatte nach Zeugenangaben keine Chance den Unfall zu vermeiden. Sie wurde schwer verletzt in die Göttinger Uniklinik gebracht. Die Identität steht noch nicht eindeutig fest. Der unfallverursachende 37-Jährige kam bei dem Unfall mit leichten Verletzungen davon. Beide Autos waren bei dem Unfall erheblich beschädigt worden. Den Gesamtsachschaden, an beiden Fahrzeugen entstand wirtschaftlicher Totalschaden, am Linienbus leichter Blechschaden, bezifferten die Hofgeismarer Beamten mit ca. 10.000,- Euro.

Die L 561 war in Folge des Unfalls bis etwa 6.30 Uhr voll gesperrt. Bis 7.45 Uhr konnte der Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbeigeführt werden. Seit 8.15 Uhr ist die Landesstraße wieder frei befahrbar.

Die Unfallsachbearbeitung wird bei der Polizeistation Hofgeismar geführt.

Torsten Werner Polizeihauptkommissar 0561 / 910 - 1021

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Ausserhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

Das könnte Sie auch interessieren: