Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Kassel
Wiesbaden: Folgemeldung 6 zum Vermisstenfall Mehtap Savasci aus Kassel: Obduktion bestätigt gewaltsamen Tod der 40-Jährigen: Ermittlungen wegen Mordes

Kassel (ots) - Gemeinsame Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Nordhessen und der Staatsanwaltschaft Kassel

(Beachten Sie bitte auch unsere bisherigen Pressemitteilungen von Freitag, 10. Oktober 2014, 11:34 Uhr, Donnerstag, 16. Oktober 2014, 16:02 Uhr, Freitag, 17. Oktober 2014, 16:58 Uhr, Dienstag, den 4. November 2014, 16:04 Uhr und Fr., den 7. November 2014, 14:31 Uhr, alle herausgegeben per OTS über News Aktuell, www.polizeipresse.de)

Die Obduktion des am Freitagvormittag vergraben in einem Kleingartengelände am Moltkering in Wiesbaden aufgefundenen weiblichen Leichnams hat am Samstag in der Gerichtsmedizin Frankfurt am Main stattgefunden und die Identität der vermissten Mehtap Savasci aus Kassel bestätigt.

Die 40-Jährige starb vermutlich noch am Tag ihres Verschwindens durch äußere Gewalteinwirkung. Nähere Angaben zur genauen Todesursache sind aus ermittlungstaktischen Gründen derzeit noch nicht möglich. Polizei und Staatsanwaltschaft ermitteln nun wegen des Verdachts des Mordes. Nach wie vor dringend tatverdächtig ist der 50 Jahre alte Bruder der Kasselerin, der seit dem 14. Oktober auf Antrag der Kasseler Staatsanwaltschaft in Untersuchungshaft sitzt.

Die Ermittler der Mordkommission suchen nach wie vor nach Zeugen aus Wiesbaden, die am Dienstag, den 7. Oktober, etwa zwischen 13:30 Uhr und 19:30 Uhr, einen weißen VW Caddy mit OF-Kennzeichen oder verdächtige Personen im Bereich des Kleingartengeländes am Moltkering gesehen haben. Ein solches Fahrzeug stand dem dringend Tatverdächtigen am 7. und 8. Oktober leihweise über seine Firma zur Verfügung. Kriminaltechniker des Hessischen Landeskriminalamtes hatten in dem Auto, trotz gründlicher chemischer Reinigung durch den Tatverdächtigen, DNA-Spuren der Vermissten gefunden.

Hinweise nimmt das Polizeipräsidium Nordhessen in Kassel, Tel.: 0561 - 9100, oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Wolfgang Jungnitsch Kriminaloberrat Tel.: 0561 / 910 - 1008

Dr. Götz Wied Pressesprecher der Staatsanwaltschaft Tel.: 0561 / 912 - 2762

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Ausserhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

Das könnte Sie auch interessieren: