Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Versuchter Raub im Tannenwäldchen: Räuberduo versuchte zwei 19-Jährige zu berauben - Flucht ohne Beute

Kassel (ots) - Am Donnerstagabend gegen 19.45 Uhr versuchten zwei bislang unbekannte Männer im Tannenwäldchen zwei 19 Jahre alter Kasseler zu berauben. Da sie bei den Opfern keine Beute machen konnten, flüchteten die Täter in unbekannte Richtung.

Die beiden 19-Jährigen waren zu Fuß auf dem Weg ins Tannenwäldchen. Sie liefen zunächst die Philippistraße entlang, zur Eisenbahnbrücke hoch und bogen dann vom Tannenweg in das Tannenwäldchen ab. An einer Fußweggabelung trafen sie auf die beiden Räuber, die sofort Wertsachen von ihren Opfern forderten. Als die beiden 19-Jährigen beteuerten, nichts dabei zu haben, schubsten die zwei Täter ihre Opfer, stießen sie zu Boden und verteilten zudem Schläge. Erst als sie sich vergewisserten, dass die beiden tatsächlich nichts Wertvolles in ihren Sachen hatten, ließen sie von den 19-Jährigen ab. Als dann noch ein Opfer fliehen konnte, gaben die Räuber auf und liefen in unbekannte Richtung davon. Die 19-Jährigen hielten an der Straße einen Rollerfahrer an und baten ihn, die Polizei zu rufen, was er auch tat.

Die beiden 19-jährigen Opfer beschrieben in ihren Vernehmungen beim Kriminaldauerdienst die Täter wie folgt:

1. Ca. 185 cm groß und ca. 18 bis 23 Jahre alt, helle Hautfarbe, normale Statur, muskulös, kurze blonde Haare. Auf dem Kopf trug er eine Kapuze und war insgesamt dunkel gekleidet.

2. Ebenfalls ca. 185 cm groß, ca. 18 bis 23 Jahre alt, dunkle Hautfarbe, möglicherweise südamerikanischer Abstammung, dunkle Haare, dunkle Bekleidung. Auch er trug eine Kapuze auf den Kopf.

Zeugen, die Hinweise zur Tat oder den beiden Tätern geben können, werden gebeten, sich unter 0561-9100 beim Polizeipräsidium Nordhessen zu melden. Die Ermittlungen führt das für Raubdelikte zuständige Kommissariat K 35 der Kasseler Kripo.

Sabine Knöll Kriminalhauptkommissarin 0561 - 910 1020

ots Originaltext: Polizeipräsidium Nordhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=44143 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Ausserhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

Das könnte Sie auch interessieren: