Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Königsplatz: Jackendieb wollte fliehen und rangelte mit Ladendetektiven

Kassel (ots) - Gestern Abend konnten Beamte des Polizeireviers Mitte einen 34-jährigen Kasseler vorläufig festnehmen, der zuvor beim Jackendiebstahl ertappt worden war.

Eine Detektivin bemerkte den Verdächtigen gegen 19 Uhr in einem Bekleidungsgeschäft am Königsplatz. Der 34-Jährige hatte dort eine Herrenlederjacke angezogen und war dann, ohne die Jacke im Wert von rund 500 Euro zu zahlen, aus dem Geschäft gegangen. Die Detektivin informierte noch ihren Kollegen und gemeinsam hefteten sie sich an die Fersen des Jackendiebs. In der Fußgängerzone sprachen sie den 34-Jährigen an und baten ihn, mit in das betroffene Bekleidungsgeschäft zu kommen. Doch kurz vor dem Eingang versuchte der 34-Jährige, die Flucht anzutreten. Nach einer Rangelei mit dem Sicherheitspersonal, gab er aber sein Vorhaben auf und konnte kurze Zeit später von den alarmierten Revierbeamten festgenommen werden. Wie sich herausstellte, hatte er die Diebstahlssicherung der Jacke gewaltsam entfernt, wobei die hochwertige Lederjacke auch beschädigt wurde.

Die Ermittlungen wegen räuberischem Diebstahl hat die Operative Einheit der Polizeidirektion Kassel aufgenommen.

Sabine Knöll Kriminalhauptkommissarin 0561 - 910 1020

ots Originaltext: Polizeipräsidium Nordhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=44143 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Ausserhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

Das könnte Sie auch interessieren: