Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Kassel: Dreiste Trickdiebe täuschten Hilfeleistung vor und beklauten Opfer

Kassel (ots) - Bislang unbekannte Täter täuschten in zwei Fällen vor, helfen zu wollen und entwendeten dabei die Handtaschen ihrer Opfer. In beiden Fällen nutzten sie die eingeschränkte Mobilität ihrer Opfer aus. Die Täterbeschreibungen, die jeweils von den Bestohlenen abgegeben wurden, gleichen sich, daher könnte ein Tatzusammenhang bestehen.

Tatverdächtige halfen unaufgefordert

Am gestrigen Mittag ereignete sich am Taxistand unterhalb des Königsplatzes in der Straße "An der Garnisonkirche" der letzte polizeilich bekannt gewordene Fall. Eine 78 Jahre alte Ehefrau half gegen kurz vor 13 Uhr ihrem auf den Rollstuhl angewiesenen und ebenfalls 78 Jahre alten Ehemann auf den Beifahrersitz des zuvor bestellten Mietwagens. Der Senior nahm zunächst seitlich Platz, die Beine waren noch außerhalb des Fahrzeugs. Während die Ehefrau und der Mietwagenfahrer den Rollstuhl im Kofferraum verstauten, traten zwei etwa 30 - 40 Jahre alte Männer, die den Opfern zu Folge ein südländisches Äußeres gehabt haben, an den 78-Jährigen heran und halfen ihm unaufgefordert die Beine im Fußraum zu platzieren. Dabei entwendete offenbar einer der beiden die Handtasche vom Autorücksitz. Anschließend flüchteten die beiden Tatverdächtigen in Richtung Königsplatz. Der Diebstahl fiel erst kurz nach Fahrtantritt auf. In der Handtasche befand sich ein Portemonnaie mit Bargeld im Gesamtwert von ca. 400,- Euro.

Unbekannte wiesen auf angeblichen Autoschaden hin

Möglicherweise dieselben Täter täuschten am Dienstag, gegen 17 Uhr, in der Heinrich-Heine-Straße eine 61-Jährige aus Schauenburg, die mit ihrem Rollator an ihren geparkten Wagen herangetreten war und diesen aufschloss. Einer der beiden Männer lenkte die Schauenburgerin ab, indem er ihr andeutete, dass am Heck des geparkten Pkw etwas nicht stimme. Zu dieser Zeit nutzte offenbar der zweite Täter die Ablenkung aus und griff sich die auf dem Beifahrersitz abgestellte Handtasche und machte sich daraufhin mit dem anderen Unbekannten aus dem Staub. Das Opfer berichtete später bei der Anzeigenerstattung, dass ihr die Situation zwar komisch vorkam, der Diebstahl ihr aber erst später im Auto auffiel. Den Gesamtwert der Beute bezifferte das Opfer mit etwa 100,- Euro.

In beiden Fällen gleichen sich die Täterbeschreibungen: Zwei Männer im Alter zwischen 30 und 40 Jahren und einer Größe von etwa 180 cm. Beide sollen normale Figuren, dunkle Augen und schwarze Haare haben. In beiden Fällen konnten die Opfer nicht verlässlich die Bekleidung beschreiben.

Die für Trickdiebstähle zuständigen Beamten des Kommissariats 21/22 der Kasseler Kripo bitten Zeugen, die Hinweise auf die Täter geben können, sich unter 0561 / 9100 bei der Polizei in Kassel zu melden.

Torsten Werner Polizeihauptkommissar Tel.: 0561 / 910 - 1021

ots Originaltext: Polizeipräsidium Nordhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=44143 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Ausserhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

Das könnte Sie auch interessieren: