Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Kassel / Melsungen / Wiesbaden: Folgemeldung 4 zum Vermisstenfall Mehtap Savasci aus Kassel: Tatverdächtiger war am Tag des Verschwindens der Frau auch in Wiesbaden;

POL-KS: Kassel / Melsungen / Wiesbaden:

Folgemeldung 4 zum Vermisstenfall Mehtap Savasci aus Kassel:

Tatverdächtiger war am Tag des Verschwindens der Frau auch in Wiesbaden;
Foto der vermissten Frau

Kassel (ots) - Polizei sucht nach möglichen Zeugen

Gemeinsame Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Nordhessen und der Staatsanwaltschaft Kassel

(Beachten Sie bitte auch unsere bisherigen Pressemitteilungen von Freitag, 10. Oktober 2014, 11:34 Uhr, Donnerstag, 16. Oktober 2014, 16:02 Uhr, Freitag, 17. Oktober 2014, 16:58 Uhr, und Montag, 3. November 2014, 16:28 Uhr, alle herausgegeben per OTS über News Aktuell, www.polizeipresse.de)

Von der seit Dienstag, den 7. Oktober 2014, vermissten 40 Jahre alten Mehtap Savasci aus der Pfeifferstraße in Kassel fehlt noch immer jede Spur. Wie gestern der Presse mitgeteilt, befindet sich derzeit ein 50-jähriger Verwandter der Frau aus dem Raum Offenbach wegen des dringenden Verdachts, mit dem Verschwinden der Frau in Verbindung zu stehen, in Untersuchungshaft.

Nach dem Ergebnis weiterer Ermittlungen hat sich der Tatverdächtige am 7. Oktober, dem Tag des Verschwindens der Frau, Nachmittags und Abends in Wiesbaden im Bereich Moltkering / Hans-Bredow-Straße aufgehalten.

In diesem Zusammenhang bittet die Kasseler Polizei auch die Bevölkerung in Wiesbaden um Mithilfe:

Wer hat Mehtap Savasci oder den weißen VW Caddy mit OF - Kennzeichen am 7. oder 8. Oktober 2014 gesehen oder kann Hinweise zum Verbleib der Frau geben?

Die 40-Jährige soll am Tag ihres Verschwindens eine schwarze Regenjacke und eine dunkle, vermutlich schwarze oder blaue, Stoffhose getragen haben. Außerdem hatte sie nach Angaben eines Familienangehörigen eine schwarze Handtasche mit braunen Trageriemen dabei. Die Vermisste ist 1,58m groß und hat eine stabile Figur. Sie trägt nackenlange, schokobraun gefärbte Haare, die beim Verlassen der Wohnung aber zu einem Zopf zusammengefasst gewesen sein sollen. Hinweise nimmt das Polizeipräsidium Nordhessen in Kassel, Tel.: 0561 - 9100, oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Wolfgang Jungnitsch Kriminaloberrat Tel.: 0561 / 910 - 1008

Dr. Götz Wied Pressesprecher der Staatsanwaltschaft Tel.: 0561 / 912 - 2762

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Ausserhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de
Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

Das könnte Sie auch interessieren: