Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Folgemeldung zu Unfall auf der Holländischen Straße - Kassel-Nordstadt- Fußgängerin von Fahrzeug erfasst und schwer verletzt im Klinikum Kassel aufgenommen.

Kassel (ots) - (Sehen Sie auch die OTS veröffentlichte Erstmeldung von 17:56 Uhr) Wie bereits mitgeteilt ereignete sich gegen 17:30 Uhr ein Verkehrsunfall auf der Holländischen Straße, Höhe Einmündung Eisenschmiede. Die Unfallstelle befand sich auf dem linken Fahrstreifen, der stadteinwärts führenden Fahrbahn. Nach ersten Erkenntnissen der Beamten des Polizeirevieres Nord betrat die 29-jährige Fußgängerin aus Kassel bei für sie rot zeigender Ampel die Fahrbahn. Ein auf dem rechten Fahrstreifen fahrender PKW konnte noch rechtzeitig abgebremst werden, während der PKW auf dem linken Fahrstreifen die Frau erfasste. Bei diesem Zusammenprall erlitt die Fußgängerin Kopfverletzungen. Sie wurde stationär im Klinikum Kassel aufgenommen. Ob die Verletzungen als lebensbedrohlich eingestuft werden, kann die Polizei nicht sagen. Der im Unfall verwickelte PKW wurde von einer 18-Jährigen aus Calden geführt. Sie blieb unverletzt. Der entstandene Sachschaden am PKW wird mit ca. 2.500.- EUR angegeben.

Zeugen vermuten, dass die verletzte Fußgängerin noch eine im Haltstellenbereich stehende Straßenbahn erreichen wollte.

Weber, EPHK

ots Originaltext: Polizeipräsidium Nordhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=44143 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Polizeiführer vom Dienst (PvD)

Telefon: 0561-910 0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Während der Regelarbeitszeit
Pressestelle
Telefon: 0561/910 10 20 bis 23

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

Das könnte Sie auch interessieren: