Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Kassel - Autobahn 7: Folgemeldung 1: Mehrere Lkw in Unfall verwickelt; mindestens eine verletzte Person; Verkehr rollt einspurig

Kassel (ots) - (Sehen Sie bitte auch unsere Erstmeldung von 15.03: "Kassel - Autobahn 7: Erstmeldung: Mehrere Lkw in Unfall verwickelt; A 7 in Richtung Norden voll gesperrt".)

Bei dem Verkehrsunfall, der sich gegen 14.50 Uhr auf der Autobahn A 7 zwischen dem Autobahndreieck Kassel - Süd und der Anschlussstelle Kassel - Mitte ereignet hat, sind nach erster Einschätzung etwa vier Lkw beteiligt. Mindestens ein Fahrer soll leicht verletzt worden sein. Der Verkehr rollt derzeit einspurig an der Unfallstelle vorbei.

Den Angaben der an der Unfallstelle eingesetzten Beamten der Polizeiautobahnstation Baunatal zu Folge ist ein Sattelzug auf einen davor fahrenden Lastwagen aufgefahren und hat diesen auf zwei weitere Lkw-Gespanne geschoben. Einer der Lastzüge steht nun unfallbeschädigt quer über den rechten und mittleren Fahrstreifen. Lediglich der linke Fahrstreifen ist derzeit befahrbar. Der Verkehr staut sich hinter der Unfallstelle und wirkt sich auch auf die Autobahn A 49 aus.

Es wird nachberichtet.

Torsten Werner Polizeihauptkommissar Tel.: 0561 / 910 - 1021

ots Originaltext: Polizeipräsidium Nordhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=44143 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Ausserhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

Das könnte Sie auch interessieren: