Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Kassel - Vorderer Westen: Festnahme nach Kellereinbruch

Kassel (ots) - Beamten des Polizeireviers Mitte gelang am Samstagabend im Rahmen einer Fahndung die Festnahme eines 40-Jährigen aus Kassel, der Zeugen zu Folge kurz vor seiner Ergreifung in mehrere Kellerverschläge eines Mehrfamilienwohnhauses an der Goethestraße eingebrochen sei.

Nach Angaben der Beamten alarmierten Anwohner des Mehrfamilienhauses gegen 21 Uhr die Leitstelle der Polizei und gaben an, einen Einbrecher im Keller bemerkt und ihn eingesperrt zu haben. Die nur wenige Minuten später am Tatort eintreffenden Beamten suchten den Keller ab und fanden ein zum Abtransport bereitgestelltes hochwertiges Mountainbike und eine Spielekonsole im Gesamtwert von etwa 1.800 Euro. Einige Kellerverschläge waren mit brachialer Gewalt aufgebrochen worden. Der Täter war allerdings bereits durch ein Kellerfenster ins Freie geflüchtet.

Die von den Zeugen abgegebene Personenbeschreibung führte nur wenig später in Tatortnähe zur Festnahme eines Mannes, der bereits in der Vergangenheit mehrfach wegen solcher Delikte polizeilich in Erscheinung getreten war. Der 40-Jährige muss sich nun wegen einem weiteren Eigentumsdelikt verantworten.

Torsten Werner Polizeihauptkommissar Tel.: 0561 / 910 - 1021

ots Originaltext: Polizeipräsidium Nordhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=44143 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Ausserhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

Das könnte Sie auch interessieren: