Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Kassel - Industriegebiet Waldau: Unfall zwischen Linienbus und Pkw: Autofahrer mit knapp 1,7 Promille unterwegs; drei Verletzte

POL-KS: Kassel - Industriegebiet Waldau:
Unfall zwischen Linienbus und Pkw: 
Autofahrer mit knapp 1,7 Promille unterwegs; drei Verletzte
Foto zeigt die unfallbeschädigten Fahrzeuge!

Kassel (ots) - (Sehen Sie bitte auch das dieser Pressemeldung über OTS beigefügte Foto, das die unfallbeschädigten Fahrzeuge zeigt.)

Bei einem Verkehrsunfall im Industriegebiet Kassel - Waldau krachten ein Auto und ein entgegen kommender Linienbus frontal zusammen. Der 19 Jahre alte Autofahrer aus Schlüchtern in Osthessen stand offenbar unter Alkoholeinfluss. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von knapp 1,7 Promille. In Folge des Unfalls war der Autofahrer und zwei Mitfahrer verletzt worden.

Nach Angaben der an der Unfallstelle eingesetzten Beamten des Polizeireviers Ost ereignete sich der Unfall gegen 7 Uhr im Kurvenbereich am Übergang Falderbaumstraße / Gobietstraße. Der 19-Jährige war mit seinem Wagen von der Gobietstraße in Richtung Otto-Hahn-Straße unterwegs. Zeugenangaben zu Folge geriet der Wagen im Kurvenbereich ins Schleudern und stieß frontal mit einem entgegen kommendem Linienbus zusammen, der von einem 58-Jährigen aus Lohfelden gesteuert wurde.

Die Unfallursache ist nach derzeitigem Ermittlungsstand auf Alkoholeinwirkung zurückzuführen. Die Beamten stellten an der Unfallstelle beim 19-Jährigen Alkoholgeruch fest. Ein Atemalkoholtest zeigte den Wert von 1,69 Promille an. Daraufhin ordneten die Beamten eine Blutentnahme beim 19-Jährigen an.

Auf Grund des Zusammenstoßes hatte sich der 19-jährige Autofahrer verletzt. Auch sein ebenfalls aus Schlüchtern stammender 17-jähriger Beifahrer und sein 18-jähriger Mitfahrer aus dem Landkreis Fulda wurden bei dem Unfall verletzt. Alle drei Autoinsassen mussten mit Kopf- und Nackenverletzungen von Rettungswagen vorsorglich in Kasseler Krankenhäuser gebracht werden. Der Busfahrer und die wenigen Fahrgäste blieben unverletzt.

An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden, am Pkw ein wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von ca. 12.000 Euro und am Linienbus von etwa 5.000 Euro. Der nicht mehr fahrtüchtige Pkw musste von der Unfallstelle abgeschleppt werden. Der Bus wurde im Linienverkehr ersetzt. Er konnte allerdings noch ohne fremde Hilfe ins Depot gesteuert werden.

Torsten Werner Polizeihauptkommissar Tel.: 0561 / 910 - 1021

ots Originaltext: Polizeipräsidium Nordhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=44143 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Ausserhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

Das könnte Sie auch interessieren: