Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Kassel - Harleshausen: Firmeneinbruch: Malermeister überraschte Täter, die unerkannt flüchteten; Zeugen gesucht

Kassel (ots) - Unbekannte brachen gestern Abend in einen Malerbetrieb im Kasseler Stadtteil Harleshausen im Bereich des Haroldplatzes ein und machten Beute im Wert von etwa 400 Euro. Die Täter wurden offenbar durch den Inhaber der Firma überrascht und flüchteten vom Tatort in unbekannte Richtung. Die Kasseler Kripo sucht nun Zeugen, die verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben.

Nach Angaben des Opfers gegenüber den am Tatort eingesetzten Beamten des Kriminaldauerdienstes der Kasseler Kripo wollte er gegen 20.45 Uhr nochmal in seinen Betrieb an der Wolfhager Straße reinschauen. Beim Aufschließen der Haupteingangstür hörte er verdächtige Geräusche im hinteren Bereich der Firma. Beim Blick in den Flur, sämtliche Schränke und Schubladen standen offen, schloss der Meister auf einen Einbruch und kehrte zurück zum Auto, um die Polizei zu alarmieren. Während dessen bemerkte er, dass die Lichter im Innenhof über die Bewegungsmelder angeschaltet wurden. Vermutlich sind die Täter zu dieser Zeit aus dem Hinterausgang über den Hof auf ein Nachbargrundstück geflüchtet. Die sofort eingeleitete Fahndung verlief bislang erfolglos. Die Überprüfung des Tatorts räumte letzte Zweifel über einen Einbruch aus. Der oder die Täter waren über eine Seitentür in das Geschäft eingestiegen, hatten mehrere Türen im Innern aufgehebelt und sämtliche Schubladen und Schränke durchwühlt. Mit einem Feuchtigkeitsmessgerät, etwas Bargeld und vier Autoschlüsseln verschwanden die Unbekannten vom Tatort. Die für Einbrüche zuständigen Ermittler des K 21 / 22 der Kasseler Kripo bitten Zeugen, die verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben oder den Verbleib der Beute kennen, sich unter 0561 / 9100 beim Polizeipräsidium Nordhessen zu melden.

Torsten Werner Polizeihauptkommissar Tel.: 0561 / 910 - 1021

ots Originaltext: Polizeipräsidium Nordhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=44143 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Ausserhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de
Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

Das könnte Sie auch interessieren: