Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Folgemeldung über Unfall auf der A 7 zwischen Kassel-Ost und Kassel-Nord: Kastenwagenfahrer streifte Autofahrerin deren Wagen sich dann überschlug

Kassel (ots) - (Sehen sie auch unsere heutige Pressemeldung, "Bei Unfall soll sich ein Kleintransporter überschlagen haben-vermutlich keine Verletzte")

Heute Vormittag kam es gegen 10.55 Uhr auf der Autobahn A 7 in Fahrtrichtung Norden zwischen den Anschlussstellen Kassel-Ost und Kassel-Nord zu einem Verkehrsunfall, bei dem sich ein Fahrzeug überschlug und auf dem Dach landete.

Ein 44-jähriger Kastenwagenfahrer aus Schwerte war zu dieser Zeit auf der Autobahn Richtung Norden unterwegs und beabsichtigte an der Anschlussstelle Kassel-Nord abzufahren. Die Autobahnauffahrt der Anschlussstelle Kassel-Ost und die Abfahrt Kassel-Nord sind mit einem Mehrzweckfahrstreifen verbunden. Als der 44-Jährige von der rechten Autobahnfahrspur auf den Mehrzweckfahrstreifen wechseln wollte, ließ er noch einen Lkw an sich rechts vorbei ziehen, zog dann aber direkt hinter dem Lkw rechts hinüber und übersah die hinter dem Lkw fahrende 66 Jahre alte Autofahrerin aus Kaufungen, die an der Anschlussstelle Ost auf den Mehrzweckfahrstreifen in Richtung Kassel-Nord aufgefahren war. Der 44-Jährige streifte den Pkw der Kaufungerin, der dabei ins Schleudern geriet, gegen die rechte Schutzplanke prallte, sich anschließend überschlug und auf dem Mehrzweckfahrstreifen vor der Anschlussstelle Kassel-Nord auf dem Dach liegend zum Stehen kam. Das 66-jährige Unfallopfer und auch der 44-jährige Unfallverursacher blieben dabei unverletzt. Der rechte Fahrstreifen musste zur Bergung des totalbeschädigten Fahrzeugs der 66-Jährigen kurzzeitig gesperrt werden. Der 44-Jährige konnte nach der Unfallaufnahme seine Fahrt wieder fortsetzen.

Nach Einschätzung der den Unfall aufnehmenden Beamten der Polizeiautobahnstation Baunatal entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von 20.800 Euro, darin ist auch der Schaden an acht zu Bruch gegangenen Feldern der Schutzplanke enthalten.

Sabine Knöll Kriminalhauptkommissarin 0561 - 910 1020

ots Originaltext: Polizeipräsidium Nordhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=44143 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Ausserhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

Das könnte Sie auch interessieren: