Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Folgemeldung 1: Brand in Hofgeismar: Flammen aus Mülltonne griffen auf Carport, Fahrzeuge und Hausfassaden über: Niemand verletzt; Brandursache unklar

Kassel (ots) - (Sehen Sie auch unsere Presse-Erstmeldung von 13.03 Uhr: "Erstmeldung über Brand in Hofgeismar: Gartenhütte in der Bahnhofstraße steht in Flammen - keine Verletzten".)

Entgegen der Erstmeldung brannte gegen 12.40 Uhr an der Hofgeismarer Bahnhofsstraße keine Gartenhütte, sondern ein Carport. Nach derzeitigem Ermittlungsstand griffen Flammen einer darin stehenden Mülltonne, die in vollem Umfang brannte, zunächst auf das Massivholz-Carport, anschließend auf davor abgestellte Fahrzeuge über. Zwei Fassaden von dortigen Mehrfamilienhäusern sind in Folge des Brandes ebenfalls beschädigt worden. Bislang liegen über Verletzte keine Hinweise vor. Die am Brandort eingesetzten Beamten der Polizeistation Hofgeismar haben die Brandermittler des Kommissariats K 11 der Kasseler Kripo in die Ermittlungen mit einbezogen.

Den Angaben der Beamten zu Folge haben Anwohner heute Mittag die Feuerwehr informiert und einen Mülltonnenbrand gemeldet. Die wenige Minuten später an der Brandstelle eintreffenden Wehrleute sahen sich einem brennenden Carport gegenüber. Die Flammen hatten bereits auf einen davor abgestellten Pkw und einen Motorroller übergegriffen. Zudem waren zwei Fassaden der Mehrfamilienwohnhäuser Bahnhofstraße 37 und Am Anger 42 bereits beschädigt worden. Einige Fenster und deren Rollläden waren zerstört und die Hauswände erheblich rußgeschwärzt. Der beim Brand entstandene Qualm, der als Rauchsäule weit zu sehen war, verbreitete sich auch in den Mehrfamilienhäusern.

Verletzt wurde offenbar niemand. Die Hausbewohner konnten rechtzeitig ihre Wohnungen verlassen. Die Mülltonne, der Carport und die Fahrzeuge, ein VW Passat Kombi, und ein Motorroller, waren Opfer der Flammen geworden. Der Schaden beläuft sich nach erster Einschätzung von Polizei und Feuerwehr auf etwa 40.000 Euro.

Die Brandursache ist noch nicht abschließend geklärt. Möglicherweise kann dazu morgen mehr gesagt werden, wenn die Ermittler des K 11 der Kripo Kassel den Brandort untersucht haben.

Torsten Werner Polizeihauptkommissar 0561 / 910 - 1021

ots Originaltext: Polizeipräsidium Nordhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=44143 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Ausserhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

Das könnte Sie auch interessieren: