Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Kassel - Bettenhausen: Unfall unter Alkoholeinfluss: Verursacher nach Flucht vorüber-gehend festgenommen

Kassel (ots) - Ein 52 Jahre alter Autofahrer aus Kassel verursachte gestern Abend auf der Dresdner Straße im Kasseler Stadtteil Bettenhausen einen Verkehrsunfall und flüchtete anschließend von der Unfallstelle. Er konnte später an seiner Wohnanschrift festgenommen werden. Der Flüchtige stand unter Alkoholeinfluss.

Den Angaben der an der Unfallstelle eingesetzten Beamten des Polizeireviers Ost zu Folge ereignete sich der Unfall gegen 20.30 Uhr. Ihnen gegenüber berichtete eine 23 Jahre alte Autofahrerin, dass sie zu dieser Zeit mit ihrem Pkw auf der Dresdner Straße stadteinwärts unterwegs war. Sie hielt ihren Wagen an der roten Ampel an der Kreuzung Osterholzstraße an. Während des Anfahrens näherte sich von hinten ein Fahrzeug mit hoher Geschwindigkeit und Lichthupe. Sie habe sich erschreckt und etwas gebremst. Der von hinten heranschnellende Pkw, der mittlerweile unmittelbar hinter ihr fuhr, versuchte noch nach links auszuweichen, touchierte aber das Autoheck der jungen Frau. Anstatt jedoch anzuhalten flüchtete der Pkw von der Unfallstelle. Er fuhr entlang der Dresdner Straße und an der Mercedes-Kreuzung nach rechts in Richtung Niestetal. Die junge Fahrerin nahm gemeinsam mit Zeugen, die den Unfall ebenfalls beobachtet hatten, sofort die Verfolgung nach dem flüchtenden Auto auf. Auf der Hannoverschen Straße hatten sie den Wagen zunächst eingeholt und den Fahrer zum Anhalten bewegt. Der Fahrer gab allerdings ein zweites Mal Gas und fuhr schließlich davon, ohne wieder eingeholt werden zu können.

Im Rahmen der sich anschließenden Fahndung nach dem unfallflüchtigen Wagen konnte dieser etwa 20 Minuten nach dem Unfall von Beamten des Bettenhäuser Reviers an der Halteranschrift in Kassel aufgefunden werden. Auch den Fahrer trafen die Beamten an. Da ein Alkoholtest, der mit einem Wert von 0,9 Promille Alkohol im Blut den Verdacht der Beamten über Alkohol am Steuer bestätigte, musste der 52-Jährige die Beamten auf das Revier begleiten, wo ein Arzt eine Blutprobe entnahm.

Da der 52-Jährige zur Unfallzeit offenbar alkoholisiert war und sich danach vom Unfallort entfernte, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern, muss er sich nun wegen den Straftaten Gefährdung des Straßenverkehrs und Unfallflucht verantworten.

Die weitere Unfallsachbearbeitung führt die Ermittlungsgruppe des Polizeireviers Ost.

Torsten Werner Polizeihauptkommissar 0561 / 910 - 1021

ots Originaltext: Polizeipräsidium Nordhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=44143 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Ausserhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

Das könnte Sie auch interessieren: