Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Kassel - Oberzwehren: Nach Unfall Fahrer eines dunklen Behindertentransporter gesucht: 63 Jahre alte Autofahrerin hatte nur noch leeren Notizblock

Kassel (ots) - Nach einem Verkehrsunfall am vergangenen Freitag im Kasseler Stadtteil Oberzwehren, bei dem Sachschaden entstanden war, notierten beide Unfallbeteiligten zunächst ihre Personalien auf einem Notizblock. Der Fahrer eines dunklen Kleinbusses riss anschließend den beschriebenen Zettel ab, steckte ihn ein und fuhr, nachdem er noch ein paar Fotos von der Unfallstelle gemacht hatte, davon. Kurze Zeit später bemerkte die beteiligte 63 Jahre alte Autofahrerin aus Baunatal, dass sie zwar den Notizblock zurückbekommen hatte, aber nicht die Daten des anderen Fahrers hatte. Die Beamten der Unfallfluchtgruppe erhoffen sich mit der Veröffentlichung des Unfalls, dass sich der Fahrer des Transporters selbst meldet oder dass Zeugen Hinweise auf den Fahrer oder den Kleinbus gegeben können.

Der 63-Jährigen zu Folge ereignete sich der Unfall am Freitagmorgen, zwischen 9 und 9.30 Uhr. Sie war zu dieser Zeit mit ihrem Auto auf der Altenbaunaer Straße in Richtung Niederzwehren unterwegs und fuhr nach links in die Waldmannstraße. Dort fuhr der dunkle Kleinbus aus der Waldmannstraße heraus und es krachte im Einmündungsbereich. Beide Fahrer stiegen aus und waren uneins, wer bei Grün und wer bei Rot gefahren war. Nachdem man sich geeinigt hatte, den Unfall ohne Polizei zu regeln, wurden beide Personalien notiert. In der Aufregung steckte die Baunatalerin ihren leeren Notizblock zurück, der bislang unbekannte Fahrer fuhr mit sämtlichen Aufzeichnungen zunächst auf die Altenbaunaer Straße und anschließend von dort nach rechts in die Falkensteinstraße davon. Die 63-Jährige bemerkte noch an der Unfallstelle das Missgeschick, fuhr dem Transporter hinterher, konnte ihn aber nicht mehr auffinden. Nachdem sich der Fahrer nun mehrere Tage nicht bei ihr gemeldet hatte, suchte sie am Dienstag das Polizeirevier Süd-West auf und erstatte Anzeige. Der Sachschaden am Wagen der 63-Jährigen beträgt ca. 1.500 Euro.

Der Mann soll etwa 30 Jahre alt, ca. 1,65 Meter groß und Brillenträger sein. Er habe eine normale Figur und helle Haare gehabt. Bei dem Kleinbus soll es sich um einen dunkles Fahrzeug gehandelt haben. Der Fahrer berichtete an der Unfallstelle, behinderte Menschen zu befördern.

Der Fahrer selbst oder Zeugen meldet/n sich bitte zur allgemeinen Bürozeit unter 0561 / 910-1832 bei der Unfallfluchtgruppe der Verkehrsinspektion Kassel oder jederzeit unter 0561-9100 beim Polizeipräsidium Nordhessen.

Torsten Werner Polizeihauptkommissar Tel.: 0561 / 910 - 1021

ots Originaltext: Polizeipräsidium Nordhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=44143 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Ausserhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

Das könnte Sie auch interessieren: