Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Wahlershausen
Harleshausen: Einbrüche in zwei Wohnhäuser vermutlich von denselben Tätern begangen

Kassel (ots) - Beamte des für Einbrüche zuständigen Kommissariats K 21/22 sehen einen Zusammenhang zwischen zwei Wohnhauseinbrüchen, die am gestrigen Montag in den beiden Kasseler Stadtteilen Wahlershausen und Harleshausen verübt wurden.

Zunächst wurde der Kasseler Kriminaldauerdienst in die Wegmannstraße nach Harleshausen gerufen. Dort war während der kurzweiligen Abwesenheit der Bewohner in der Zeit zwischen 18.15 Uhr und 19 Uhr in das Einfamilienwohnhaus eingebrochen worden. Neben Bargeld in Höhe von rund 300 Euro ließen die Einbrecher auch einen Wisch- und einen Saugroboter jeweils der Marke iRobot mitgehen.

Die Tatzeit beim anderen Wohnhauseinbruch in der Feldbergstraße in Wahlershausen konnte von 18 Uhr bis 21 Uhr eingegrenzt werden. Um 18 Uhr, so ein Bewohner des Hauses gegenüber den eingesetzten Kripobeamten des Kriminaldauerdienstes, war noch alles in Ordnung. Anschließend habe er sich in den oberen Stock begeben und von dem Einbruch, der sich bis zum Eintreffen der weiteren Bewohner um 21 Uhr abspielte, nichts mitbekommen. In diesem Fall hatten es die Einbrecher, die sich auch nur im unteren Stockwerk aufhielten, überwiegend auf hochwertigen, teilweise mit Diamanten besetzten Goldschmuck abgesehen. Zu ihrer Beute zählten unter anderem eine Cartier-Damenarmbanduhr, Goldohrringe sowie die Eheringe der Bewohner mit den jeweiligen eingravierten Vornamen. Der Wert der gestohlenen Schmuckgegenstände wurde von den Opfern mit 9.000 Euro beziffert.

Einen Zusammenhang zwischen den zwei Taten sehen die Einbruchsermittler des Kommissariats K 21/22 aufgrund der gleichen Vorgehensweise der Täter. In beiden Fällen waren die Einbrecher über die Terrassentür eingedrungen. Dort hatten sie zuvor ein kleines Loch in die Scheibe geschlagen und von innen die Tür geöffnet.

Zeugen, die am Montag im Bereich der beiden Tatorte verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet haben oder aber möglicherweise Angaben zu den Tätern bzw. zum Verbleib der Diebesbeute machen können, werden gebeten, sich unter 0561-9100 beim Polizeipräsidium Nordhessen zu melden. Die Ermittlungen führt das zuständige Einbruchskommissariat K 21/22 der Kasseler Kripo.

Sabine Knöll Kriminalhauptkommissarin 0561 - 910 1020

ots Originaltext: Polizeipräsidium Nordhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=44143 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Ausserhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

Das könnte Sie auch interessieren: