Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Kassel - West
Kölnische Straße: Schülerin von Pkw erfasst, Fahrer fuhr einfach weiter; 12-Jährige erlitt Prellungen und Schürfwunden, Polizei ermittelt nun wegen Unfallflucht

Kassel (ots) - Nach einem Verkehrsunfall mit einer zum Glück nur leicht verletzten 12-jährigen Schülerin aus Kassel ermittelt nun die Polizei wegen des Verdachts der Unfallflucht. Das 12 Jahre alte Mädchen war vor einer Woche, am Montag, 10. Februar 2014, gegen 17.20 Uhr in Höhe der Achenbachstraße an einer Fußgängerampel bei Rot über die Kölnische Straße gelaufen. Dabei war sie von einem Auto, das aus Richtung Breitscheidstraße in Richtung Innenstadt unterwegs war, erfasst worden. Daraufhin stürzte die Schülerin, die von der Gabelsberger Straße in Richtung Achenbachstraße lief, um den haltenden Linienbus in Richtung Kirchditmold noch zu bekommen, auf der Gegenfahrbahn zu Boden. Sie erlitt Prellungen und eine Schürfwunde, die am Folgetag in einer Arztpraxis in Kassel ambulant behandelt werden mussten.

Beschimpft und weitergefahren

Wie die 12-Jährige gegenüber den Polizeibeamten des zuständigen Reviers Süd-West bei der nachträglichen Unfallerstattung angab, habe der Fahrer des Pkw nach dem Aufprall zunächst kurz angehalten, sie aber lediglich angeherrscht und beschimpft und sei dann, ohne sich um die verletzte Schülerin und seine eigene Unfallbeteiligung zu kümmern, in Richtung Innenstadt davon gefahren. Eine andere Autofahrerin habe nach Angaben der Schülerin angehalten und sie nach ihrem Wohlbefinden gefragt. Ihr antworte das Mädchen, dass alles in Ordnung sei und stieg in den abfahrtbereiten Linienbus.

Die weiteren Ermittlungen hat die Unfall-Fluchtgruppe der Kasseler Verkehrsinspektion übernommen. Die Beamten suchen nun nach dem unfallbeteiligten Pkw-Fahrer, der Autofahrerin, die sich mit der 12-Jährigen kurz unterhielt oder andere Unfallzeugen.

Hinweise bitte an das Polizeipräsidium Nordhessen in Kassel, Tel.: 0561 - 9100.

Torsten Werner Polizeihauptkommissar Tel.: 0561 / 910 - 1021

ots Originaltext: Polizeipräsidium Nordhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=44143 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Ausserhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

Das könnte Sie auch interessieren: