Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Kassel - Mitte: Folgemeldung 2: Fußgänger bei Unfall schwer verletzt; keine akute Lebensgefahr

Kassel (ots) - Der 47 Jahre alte Fußgänger, der am Samstagabend bei einem Verkehrsunfall in der Rudolf-Schwander-Straße lebensgefährlich verletzt wurde, liegt zwar weiterhin auf der Intensivstation eines Kasseler Krankenhauses, soll sich aber nach Auskunft der behandelnden Ärzte nicht mehr in akuter Lebensgefahr befinden.

Zeugenangaben zu Folge hatte der Mann gegen kurz vor acht Uhr die rote Fußgängerampel vom Hauptbahnhof in Richtung Innenstadt überquert und dabei offenbar einen von links herannahenden Pkw übersehen. Der Fahrer des Autos, ein 38-Jähriger aus Vellmar, konnte seinen Wagen nicht mehr rechtzeitig anhalten und erfasste den Fußgänger mit seinem Fahrzeug. Der Fußgänger stürzte nach dem Anprall zu Boden und verletzte sich schwer. Mit lebensgefährlichen Kopfverletzungen war er daraufhin von einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht worden.

Die weitere Sachbearbeitung wird von Beamten der Ermittlungsgruppe des Polizeireviers Mitte geführt.

Torsten Werner Polizeihauptkommissar 0561 / 910 - 1021

ots Originaltext: Polizeipräsidium Nordhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=44143 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Ausserhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

Das könnte Sie auch interessieren: