Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Erstmeldung: Kassel-Bettenhausen - Messerattacke mit einer schwer verletzten Person -

Kassel (ots) - In den frühen Morgenstunden (gg. 04:50 Uhr) kam es an der Bushaltestelle "Platz der Deutschen Einheit" zu einer tätlichen Auseinandersetzung, in deren Verlauf von einer Person ein Messer eingesetzt wurde. Das schwer verletzte 20-jährige Opfer aus dem Landkreis Kassel kam mit lebensbedrohlichen Verletzungen in ein Kasseler Krankenhaus. Der Tat war nach ersten Ermittlungen eine verbale Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen vorausgegangen.

Der mutmaßliche 22-jährige Täter aus Kassel entfernte sich zunächst vom Tatort und konnte im Rahmen der Fahndungsmaßnahmen festgenommen werden.

Das Kommissariat K 11 des Polizeipräsidiums Nordhessen hat die Ermittlungen aufgenommen. Sie dauern noch an. Die Staatsanwaltschaft in Kassel ist eingeschaltet.

Wir bitten von weiteren Presseanfragen abzusehen. Die nächste Pressemeldung erfolgt erst nach Absprache mit der Staatsanwaltschaft in Kassel.

Weber, EPHK

ots Originaltext: Polizeipräsidium Nordhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=44143 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Polizeiführer vom Dienst (PvD)

Telefon: 0561-910 0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Während der Regelarbeitszeit
Pressestelle
Telefon: 0561/910 10 20 bis 23

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

Das könnte Sie auch interessieren: