Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Unfallflucht in Mittelgasse geklärt: Autobesitzer verlieh Pkw an Bekannten, der damit Unfall verursachte - Diebstahlstat nur vorgetäuscht

Kassel (ots) - (Sehen Sie auch unsere Pressemeldung vom vergangenem Mittwoch, "Ermittlungen zu einer Unfallflucht in der Mittelgasse - Wer kann Angaben zum Unfallverursacher machen, der den Wagen in einem Hinterhof des Steinwegs abstellte")

Die Unfallflucht, die am Samstag, den 1. Februar 2014, in der Mittelgasse verübt wurde, scheint geklärt. Der Fahrer eines roten Golfs war an besagtem Samstagnachmittag mit überhöhter Geschwindigkeit durch die Mittelgasse gefahren, hatte die Kontrolle über den Wagen verloren und beschädigte dabei zwei geparkte Fahrzeuge. Anschließend flüchtete er von der Unfallstelle, ohne sich um den entstandenen Schaden von mehreren Tausend Euro zu kümmern. Im Rahmen der Fahndung fanden Polizisten noch am Samstag das Unfallauto in einem Hinterhof des Steinwegs, von dem Fahrer fehlte jede Spur. Als die Ermittlungen beim Fahrzeughalter stattfanden, zeigte er sich zunächst erstaunt darüber, dass sein Wagen in einen Unfall verwickelt war. Auch will er das Fehlen seines Pkw-Schlüssels erst in dem Moment bemerkt haben, als die Polizisten ihn danach fragten und vermutete dahinter den Diebstahl seines Pkw. Doch das entsprach alles nicht der Wahrheit. Durch Zeugenaussagen und Vernehmungen gelang es den mit der Bearbeitung betrauten Beamten der Unfallfluchtgruppe, Licht ins Dunkel zu bringen und den Fall mit einem Geständnis des Autobesitzers zu klären. Der räumte nämlich ein, mit Freunden an dem Tattag in Kassel gewesen zu sein. Während er in der Innenstadt war, überließ er seinen Golf einem 21-jährigen Freund, der damit den Unfall gebaut und den Wagen anschließend im Hinterhof abgestellt hatte. Aus Angst vor der Strafe und weil sein Freund ihm später zudem noch gestand, keinen Führerschein zu haben, hatten sie sich die Diebstahlsgeschichte ausgedacht.

Der 21-Jährige wird sich wegen Unerlaubten Entfernens von der Unfallstelle und Fahrens eines Fahrzeugs ohne erforderliche Fahrerlaubnis verantworten müssen. Gegen den 19-jährigen Autobesitzer laufen die Ermittlungen wegen Vortäuschens einer Straftat.

Sabine Knöll Kriminalhauptkommissarin 0561 - 910 1020

ots Originaltext: Polizeipräsidium Nordhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=44143 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Ausserhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

Das könnte Sie auch interessieren: