Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Trickdiebstahl in Niederzwehren: Falsche Handwerker bei 83-Jährigen aufgetaucht - Fünfzigeuroschein aus Handtasche gezogen

Kassel (ots) - Eine 83 Jahre alte Anwohnerin der Frankfurter Straße im Kasseler Stadtteil Niederzwehren ist am gestrigen Dienstag Opfer eines Trickdiebstahls durch einen falschen Handwerker geworden, der angeblich die Wasserrohre in der Wohnung überprüfen sollte.

Etwa gegen 13.45 Uhr hatte es an der Wohnungstür der Rentnerin in einem Mehrfamilienwohnhaus geklingelt. Als die 83-Jährige öffnete, stand ein Mann vor der Tür, der vorgab nach einem Wasserrohrbruch im Gebäude die Rohre überprüfen zu müssen. Daraufhin ließ die Bewohnerin den angeblichen Handwerker in die Wohnung, genauer gesagt ins Badezimmer, wo er an den Wasserleitungen herum hantierte. In der Zwischenzeit hat vermutlich ein Mittäter unbemerkt die Wohnung betreten. Die Wohnungstür muss der angebliche Handwerker, wie in solchen Fällen üblich, beim Betreten der Räume nur angelehnt haben, um so seinem Komplizen den Zutritt zu ermöglichen. Während der eine Trickdieb die 83-Jährige im Badezimmer ablenkte, griff der andere in die am Küchenschrank abgelegte Handtasche, zog daraus einen Fünfzigeuroschein und verschwand. Ihm folgte dann wenig später sein Mittäter, der falsche Handwerker. Erst später stellte die Rentnerin den Diebstahl des Geldes aus ihrer Handtasche fest und informierte den Kasseler Kriminaldauerdienst.

Das Opfer beschreibt den falschen Handwerker wie folgt:

Ca. 20 bis 25 Jahre alt, ca. 165 cm groß, schlank, sprach akzentfrei Deutsch. Er soll dunkelblaue Arbeitskleidung getragen haben.

Zeugen, die Hinweise zur Tat oder zu den Tätern geben können, werden gebeten, sich unter 0561-9100 beim Polizeipräsidium Nordhessen zu melden. Die Ermittlungen führt das für Trickdiebstähle zuständige Kommissariat K 21/22.

Sabine Knöll Kriminalhauptkommissarin 0561 - 910 1020

ots Originaltext: Polizeipräsidium Nordhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=44143 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Ausserhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

Das könnte Sie auch interessieren: