Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Kassel
Mombachstraße: Einbruch in Berufsschule: Tatverdächtiger auf frischer Tat im Friseurlehrraum festgenommen

Kassel (ots) - Mitarbeiter einer Sicherheitsfirma alarmierten heute Morgen, gegen 4 Uhr, die Leitstelle der Kasseler Polizei und berichteten einen Einbrecher festzuhalten, den sie auf frischer Tat in einem Lehrraum für Friseure einer Berufsschule an der Mombachstraße angetroffen haben.

Nach Angaben der Beamten des Polizeireviers Nord, die am Tatort eingesetzt waren, handelt es sich bei dem Festgenommenen um einen 29 Jahre alten Wohnsitzlosen, der bereits mehrfach wegen Eigentums-, Gewalt- und Fälschungsdelikten in der Vergangenheit polizeilich in Erscheinung getreten ist. Neben dem Tatvorwurf des Einbruchs liegen gegen den 29-Jährigen zwei Haftbefehle des Amtsgericht Magdeburg wegen Urkundenfälschung und des Amtsgerichts Dresden wegen Diebstahl vor.

Den Spuren am Tatort zu Folge, brach der Mann eine Zugangstür zum Gebäude auf und drang in die Berufsschule ein. Er durchsuchte zunächst einige Räume und deponierte Friseurbedarf, wie Scheren und Glätteisen, in seinem Rucksack, den er zunächst zum Abtransport bereitstellte. Als er offenbar die Mitarbeiter der Sicherheitsfirma bemerkte, verschanzte er sich zunächst, gab aber sein Versteck nach einiger Zeit auf, als er offenbar keine Fluchtmöglichkeit mehr sah. Er wurde den eingesetzten Beamten übergeben, die auch den Rucksack sicherstellten, in dem neben der Beute auch Einbruchswerkzeug deponiert war.

Gegen den 30-Jährigen wird nun in einem weiteren Fall wegen Einbruch ermittelt. Die mit der Sachbearbeitung betrauten Beamten des Einbruchskommissariats K 21/22 der Kasseler Kripo prüfen zudem, ob der Mann für weitere Einbrüche in der Vergangenheit in Frage kommt.

Torsten Werner Polizeihauptkommissar Tel.: 0561 / 910 - 1021

ots Originaltext: Polizeipräsidium Nordhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=44143 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Ausserhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

Das könnte Sie auch interessieren: