Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Kassel - Waldau: Autoaufbrüche: Unbekannte klauten fest eingebaute Navis; mehrere Tausend Euro Schaden; Zeugen gesucht

Kassel (ots) - Bislang unbekannte Täter brachen in der vergangenen Nacht in fünf Autos ein, die im Kasseler Stadtteil Waldau in verschiedenen Straßen im Umkreis von wenigen Hundert Metern abgestellt waren. Die Unbekannten bauten die fest installierten Navigationsgeräte aus den Fahrzeugen und entwendeten diese. Dabei entstand ein Gesamtsachschaden von mehreren Tausend Euro. Die Kasseler Polizei hofft auf Zeugenhinweise.

Den Angaben der an den jeweiligen Tatorten eingesetzten Beamten des Polizeireviers Ost zu Folge ereigneten sich die Taten zwischen gestern Abend und heute Morgen um 7.00 Uhr. In diesem Zeitraum waren die Pkw ordnungsgemäß verschlossen von ihren Nutzern abgestellt gewesen. Die fünf Taten wurden alle heute Morgen bekannt, als die Besitzer ihre Autos nutzen wollten. Bei allen Fahrzeugen gingen die Täter ähnlich vor. Sie schlugen eine Scheibe ein, meist eine kleine Dreiecksscheibe, griffen hindurch und entriegelten das jeweilige Auto. Anschließend drangen sie in den Fahrzeuginnenraum ein und bauten das dortige Navigationsgerät aus.

Der erste Aufbruch heute Morgen wurde in der Kasseler Straße bekannt. Hier brachen die Täter einen am Fahrbahnrand abgestellten 5er BMW auf. Nur 30 Minuten später, gegen 7.30 Uhr, erhielt das Polizeirevier Ost Kenntnis von einem aufgebrochenen Kombi, einem E-Klasse Mercedes in der Stegerwaldstraße. In der Straße Am Stege waren die Täter in zwei Autos eingestiegen. Zum einen in einen Skoda-Superb-Kombi und zum anderen in einen Mercedes Geländewagen, die beide, wie auch die Autos in der Kasseler Straße und Stegerwaldstraße, am Fahrbahnrand abgestellt waren. Der bislang letzte polizeilich bekannte Fall heute Morgen in Waldau ereignete sich in der vergangenen Nacht im Wahlebachweg. Unbekannte schlugen die Scheibe eines 3er-BMW-Kombi ein, der auf einem Stellplatz am Wohnhaus eines Privatgrundstücks abgestellt war.

Die weiteren Ermittlungen werden bei der Operativen Einheit der Polizeidirektion Kassel geführt. Hinweise zu den Einbrüchen oder zum Verbleib der Navis richten mögliche Zeugen bitte an das Polizeipräsidium Nordhessen in Kassel, Tel.: 0561 - 9100.

Torsten Werner Polizeihauptkommissar Tel.: 0561 / 910 - 1021

ots Originaltext: Polizeipräsidium Nordhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=44143 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Ausserhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de
Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

Das könnte Sie auch interessieren: