Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: A 44 und A 49 bei Kassel: Diesel-Diebe zapften über Nacht rund 800 Liter Kraftstoff aus drei Lkw ab Autobahnpolizei sucht nach möglichen Zeugen

Kassel (ots) - Bislang unbekannte Diesel-Diebe haben in der Nacht zum heutigen Dienstag bei mindestens drei auf Autobahnparkplätzen im Raum Kassel abgestellten Lkw die Betriebstanks angezapft und dabei nach bisherigen Erkenntnissen rund 800 Liter Dieselkraftstoff geklaut. Die aufgebrochenen Tanks wurde heute Morgen gegen 6 Uhr von den Fahrern der Lastzüge festgestellt, als sie ihre Ruhepause beendet hatten und weiterfahren wollten. Betroffen waren die Autobahnparkplätze an "Hundsberg" an der A 44 Dortmund-Kassel zwischen den Anschlussstellen Zierenberg und Kassel-Bad Wilhelmshöhe und "Am Sonnenborn" an der Autobahn 49 Marburg-Kassel zwischen den Anschlussstellen Gudensberg und Felsberg. Die Tatzeiten liegen vermutlich spät in der Nacht zwischen Montagabend 22:30 und 5:30 Uhr am Dienstagmorgen.

Gleich zwei Mal schlugen die Diesel-Diebe auf dem Parkplatz "Am Sonnenborn" an der A 49 bei Autobahnkilometer 139,3 in Fahrtrichtung Kassel zu. Aus dem Betriebstank eines Lkw aus dem Kreis Unna zapften sie 400 Liter Diesel ab, aus einem zweiten Lkw rund 100 Liter. Am "Hundsberg" an der A 44 in Richtung Kassel war ein Lkw aus Steinfurt Ziel der Täter. Als der Fahrer gegen 6 Uhr die Schlafpause beendete und um seinen Sattelzug herum ging, fiel ihm sofort starker Dieselgeruch auf. Dann entdeckte er das aufgebrochene Tankschloss. Es fehlten rund 300 Liter Diesel. Der Gesamtschaden liegt bei über 1.000,- Euro. Die Bearbeitung der Fälle hat die Ermittlungsgruppe der für diese Autobahnabschnitte zuständigen Polizeiautobahnstation Baunatal übernommen. Die Ermittler suchen nach Zeugen, die in der Nacht auf den beiden Autobahnparkplätzen möglicherweise verdächtige Personen oder Fahrzeuge gesehen haben. Hinweise bitte an das Polizeipräsidium Nordhessen in Kassel, Tel.: 0561 - 9100.

Wolfgang Jungnitsch Kriminaloberrat Tel.: 0561 / 910 - 1008

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Ausserhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

Das könnte Sie auch interessieren: