Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Landkreis Kassel
Helsa: Folgemeldung 2: Schwerer Unfall auf B 7: Zwei Verletzte; Unfallursache vermutlich medizinischer Notfall

Kassel (ots) - (Sehen Sie bitte auch unsere Erst- und Folgemeldungen von 15.15 Uhr und 15.36 Uhr: "Landkreis Kassel / Helsa: Erstmeldung: Schwerer Unfall auf B 7: Vollsperrung; Rettungshubschrauber im Einsatz" und "Landkreis Kassel / Helsa: Folgemeldung: Schwerer Unfall auf B 7: Mindestens ein Verletzter; Verkehr Richtung Kassel wieder frei".)

Bei dem Verkehrsunfall heute Nachmittag gegen 14.45 Uhr auf der Bundesstraße 7 zwischen Helsa und Helsa - Eschenstruth sind zwei Unfallbeteiligte, ein 58-Jähriger aus Hessisch Lichtenau und eine 26-Jährige aus Witzenhausen, verletzt worden. Der 58-Jährige war mit seinem Wagen auf der B 7 in Richtung Hessisch Lichtenau unterwegs. Während eines Überholvorgangs erlitt er nach bisherigen Erkenntnissen einen medizinischen Notfall, verlor daraufhin die Kontrolle über sein Fahrzeug und touchierte zwei Pkw, die in dieselbe Richtung fuhren. In Folge der Anstöße verunfallten alle drei Fahrzeuge.

Der 58-Jährige, der in seinem Auto nach dem Unfall eingeklemmt worden war und von der Feuerwehr zunächst befreit werden musste, verletzte sich schwer, aber nicht lebensgefährlich. Die ebenfall verletzte 26 Jahre alte Unfallgegnerin wurde von einem Rettungswagen vorsorglich in ein Krankenhaus nach Hessisch Lichtenau gebracht. Die dritte Unfallbeteiligte, eine 59 Jahre alte Autofahrerin aus Hessisch Lichtenau, blieb unverletzt.

Den Gesamtsachschaden an den drei beteiligten Autos bezifferten die Beamten mit etwa 15.000 Euro.

Die B 7 war im Bereich der Unfallstelle in Folge des Rettungseinsatzes, insbesondere der Landung des Rettungshubschraubers voll gesperrt. Anschließend war zunächst der Verkehr in Richtung Kassel freigegeben worden und nach den Bergungsarbeiten konnte auch seit 16.20 Uhr der Verkehr in Richtung Hessisch Lichtenau wieder rollen.

Die weitere Unfallsachbearbeitung wird von der Ermittlungsgruppe des Polizeireviers Kassel-Ost geführt.

Torsten Werner Polizeihauptkommissar Tel.: 0561 / 910 - 1021

ots Originaltext: Polizeipräsidium Nordhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=44143 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Ausserhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

Das könnte Sie auch interessieren: