Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Schauenburg-Breitenbach: Nach schwerem Verkehrsunfall am Mittwochnachmittag; 80-jährige Frau wurde lebensgefährlich verletzt: Polizei sucht nach weiteren Zeugen des Unfalls

Kassel (ots) - (Beachten Sie hierzu bitte auch die ursprüngliche Polizeimeldung vom 15. Januar 2014, herausgegeben vom PvD des PP Nordhessen per OTS über News Aktuell um 19:49 Uhr, www.polizeipresse.de)

Nach dem schweren Verkehrsunfall am Mittwochnachmittag auf der Korbacher Straße im Schauenburger Ortsteil Breitenbach suchen die ermittelnden Polizeibeamten des Reviers Süd-West nach möglichen weiteren Zeugen, die Angaben zum genauen Unfallhergang machen können. Eine 80 Jahre alte Frau aus Schauenburg hatte gegen 17:40 Uhr als Fußgängerin die Korbacher Straße in Höhe der Hausnummer 513 überquert und war dabei vom Auto eines 58-jährigen Mannes aus Bad Emstal erfasst worden, der die Korbacher Straße in Richtung Martinhagen befuhr. Das Unfallopfer war noch an der Unfallstelle vom Rettungsdienst und einem Notarzt erstversorgt und anschließend zur Weiterbehandlung ins Klinikum nach Kassel gebracht worden. Die Seniorin erlitt bei dem Unfall unter anderem schwere Kopfverletzungen und schwebt nach den der Polizei vorliegenden Erkenntnissen nach wie vor in Lebensgefahr. Die Beamten der Ermittlungsgruppe des Reviers Süd-West suchen zur genauen Aufklärung des Unfallhergangs nun nach möglichen weiteren Zeugen und bitten diese, sich bei der Polizei zu melden. Zur Unterstützung der polizeilichen Ermittlungen ist von der Staatsanwaltschaft in Kassel auch die Hinzuziehung eines Unfallgutachters angeordnet worden. Der Autofahrer war bei dem Verkehrsunfall körperlich unverletzt geblieben. Der Schaden am Pkw soll rund 2.000,- Euro betragen. Zeugen melden sich bitte direkt beim Polizeirevier Süd-West in Baunatal, Tel.: 0561 / 910-2620, oder beim Polizeipräsidium Nordhessen in Kassel, Tel.: 0561 / 910-0.

Wolfgang Jungnitsch Kriminaloberrat Tel.: 0561 / 910 - 1008

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Ausserhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de
Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

Das könnte Sie auch interessieren: