Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Kassel
Vorderer Westen: Tatverdächtiger kehrte zum Tatort zurück: Festnahme

Kassel (ots) - Ein 42 Jahre alter Mann, der bereits mehrfach wegen Eigentumsdelikten polizeilich in Erscheinung getreten ist, konnte gestern Abend gegen 21.20 Uhr von Anwohnern eines Mehrfamilienwohnhauses in der Kasseler Dörnbergstraße vorläufig festgenommen und der Polizei übergeben werden. Der Mann steht im Verdacht, in die Verschläge des Kellers und Dachbodens eingebrochen zu sein. Er wurde ins Polizeigewahrsam eingeliefert.

Der 42-Jährige war einem Anwohner bereits um 19.50 Uhr im Hausflur begegnet. Dabei führte er eine Sporttasche mit sich, in der er vermutlich Beute abtransportierte, die er zuvor vom Dachboden entwendet hatte. Den späteren Angaben der Anwohner gegenüber den ermittelnden Beamten des Polizeireviers Mitte zu Folge hegten sie bei dem ersten Antreffen im Hausflur im 4. Obergeschoss des Hauses zwar Argwohn, ließen den Unbekannten aber zunächst aus dem Haus verschwinden. Erst die darauffolgende Nachschau auf dem Dachboden und auch im Keller bestätigte das ungute Gefühl der Anwohner, dass der Unbekannte möglicherweise nichts Gutes im Schilde geführt hatte. Einige Verschläge waren aufgebrochen, mindestens ein Akku-Schrauber fehlte. Der genaue Stehlschaden konnte noch nicht ausgemacht werden, da nicht alle Anwohner befragt werden konnten.

Tatverdächtiger war der Lüge überführt worden

Gegen 21.20 Uhr tauchte derselbe Mann wieder an dem Mehrfamilienwohnhaus auf. Er klingelte bei einer Familie eines oberen Stockwerks, die ihn über den Türsummer ins Haus ließ. Im Treppenhaus wurde er von zwei Anwohnern nach dem Aufenthaltsgrund gefragt. Der Fremde nannte ausgerechnet den Namen, den er angeblich besuchen wollte, der ihm im Treppenhaus gegenüberstand. Daraufhin nahmen die beiden Anwohner den Mann vorläufig fest und verständigten die Polizei.

Bei seiner Festnahme hatte der von den Zeugen eindeutig wiedererkannte Tatverdächtige zwei beinahe leere Taschen mit sich. Lediglich typisches Einbruchwerkzeug war darin. Vermutlich kehrte der Mann an den Tatort zurück, um weitere Beute aus dem Haus zu schaffen.

Torsten Werner Polizeihauptkommissar Tel.: 0561 / 910 - 1021

ots Originaltext: Polizeipräsidium Nordhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=44143 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Ausserhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

Das könnte Sie auch interessieren: