Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Kassel / Rothenditmold: Zwei Tatverdächtige nach Kelleraufbrüchen festgenommen

Kassel (ots) - Zwei Männer im Alter von 20 und 21 Jahren konnten am frühen Morgen gegen 1.10 Uhr an der Wolfhager Straße im Kasseler Stadtteil Rothenditmold festgenommen werden. Sie stehen im dringenden Tatverdacht mehrere Kellerverschläge in einem Mehrfamilienwohnhaus an der Wolfhager Straße aufgebrochen zu haben.

Zeugen alarmierten gegen 1.10 Uhr über den Notruf 110 die Kasseler Polizei und berichteten, zwei Männer beobachtet zu haben, die möglicherweise Diebesgut aus einem Haus an der Wolfhager Straße schleppten und auf der Flucht in Richtung Innenstadt seien. Im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndung gelang Beamten des Polizeireviers Mitte die vorläufige Festnahme der beiden beschriebenen Männer an der Schöfferhofstraße. Die Beute aus dem Kellereinbruch, ein Damenfahrrad, zwei Monitore und ein Winkelschleifer, fanden die Beamten entlang des Fluchtwegs der beiden Männer. Sie hatten sich offenbar kurz vor der Festnahme beim Erblicken der anrückenden Streifenwagen der Beute entledigt.

Die Überprüfung am Tatort ergab, dass sämtliche Lattenverschläge im Keller des Mehrfamilienhauses offen standen. Zum Teil waren sie aufgebrochen. Das Damenfahrrad konnte sofort an Ort und Stelle seinem Besitzer wieder ausgehändigt werden. Die Monitore und der Winkelschleifer konnten noch nicht eindeutig ihren Eigentümern zugeordnet werden.

Die beiden Tatverdächtigen mussten die Beamten auf das Innenstadtrevier begleiten. Sie sind bei der Polizei keine Unbekannte, da sie bereits in der Vergangenheit wegen Eigentumsdelikten in Erscheinung getreten sind. Nun müssen sie sich diesbezüglich ein weiteres Mal verantworten.

Torsten Werner Polizeihauptkommissar Tel.: 0561 / 910 - 1021

ots Originaltext: Polizeipräsidium Nordhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=44143 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Ausserhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de
Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

Das könnte Sie auch interessieren: