Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Kassel: Zwei Männer auf frischer Tat im Salzmanngebäude festgenommen

Kassel (ots) - Zwei Männer im Alter von 24 und 34 Jahren konnten gestern Nachmittag gegen 14.45 Uhr im Salzmanngebäude festgenommen werden. Zeugen, die vom Gebäudeeigentümer als Objektbetreuer eingesetzt sind und zur Tatzeit von lauten Schlaggeräuschen aufmerksam wurden, trafen bei der Überprüfung nach deren Ursache auf die Männer und hinderten sie am Verlassen des Gebäudes, als diese mit Buntmetallteilen in den Händen flüchten wollten. Zudem hatten sie offenbar bereits Kupferstangen und Heizungsrohre zum Abtransport bereitgelegt, die sie vermutlich zuvor mit massiver Gewalt von den Wänden und Böden gerissen hatten. Sie übergaben die beiden aus Kassel stammenden Tatverdächtigen den bereits informierten und zwischenzeitlich am Tatort eingetroffenen Beamten des Polizeireviers Kassel-Ost.

Die Beamten stellten erhebliche Schäden am Tatort fest. Mehrere Stromkästen waren von den Wänden gerissen und eine Vielzahl von Metallrohren sowie -stangen aus ihren Verankerungen gewaltsam entfernt worden. Die Schadenshöhe lässt sich noch nicht abschließend beziffern. Ebenfalls ist noch unklar, wie die Männer in das Gebäude eingedrungen sind. Eine erste Spurensuche konnte dies nicht klären, zudem schwiegen sich die Festgenommen darüber bislang aus.

Auch die Verantwortlichkeit für die massive Gewalteinwirkung und Bereitstellung der Beute, lehnten die beiden vehement ab, obwohl sie bei ihrer Festnahme offenbar von der schweren Arbeit erheblich schwitzten. Zudem sind die Männer bei der Polizei keine Unbekannte. Sie gerieten in der Vergangenheit bereits mehrfach wegen Diebstählen mit dem Gesetz in Konflikt. Nun müssen sie sich in einem weiteren Fall wegen dem Verdacht des "Besonders schweren Diebstahls" verantworten.

Torsten Werner Polizeihauptkommissar Tel.: 0561 / 910 - 1021

ots Originaltext: Polizeipräsidium Nordhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=44143 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Ausserhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

Das könnte Sie auch interessieren: