Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Kassel
Helleböhnweg: Seniorin mit Glas-Wasser-Trick getäuscht und bestohlen; Drei Tatverdächtige mit weißem Ford-Kombi mit ST-Kennzeichen und Leiter auf dem Dach unterwegs

Kassel (ots) - Unbekannte verschafften sich am gestrigen frühen Mittag mit einem so genannten Glas-Wasser-Trick Zugang zu einem Einfamilienwohnhaus im Helleböhnweg und entwendeten das Portemonnaie der dort wohnenden hilfsbereiten Seniorin. Zuvor hatten die Männer, die mit einem weißen Ford-Kombi mit Leiter auf dem Dach vorgefahren waren, Dachrinnenarbeiten angeboten. Zeugenangaben zu Folge boten die dubiosen Männer auch in der unmittelbaren Nachbarschaft zweifelhafte Dachreparaturen an. An dem weißen Ford konnten lediglich die Buchstaben des amtlichen Kennzeichens ST-ET abgelesen werden. Die Zahlen zum Steinfurter Kennzeichen (NRW) sind nicht bekannt. Nun sucht die Kasseler Polizei nach Zeugen, die Hinweise auf die Täter oder das Fahrzeug geben können.

Die drei Tatverdächtigen sprachen gestern im Helleböhnweg gegen 11 Uhr zunächst den Ehemann der Seniorin im Garten seines Anwesens an und vereinbarten für 20 Euro die Dachrinnen des Hauses zu reinigen. Noch vor Arbeitsbeginn klingelte einer der Männer bei der Ehefrau, die sich im Haus aufhielt und bat um ein Glas Wasser. Die gutmütige Bewohnerin ließ den Mann ins Haus und reichte ihm eine ganze Flasche Wasser, mit der er das Haus verließ. Nur kurze Zeit später kam auch sein Mitarbeiter an die Tür und bat um etwas zu Trinken. Auch diesem reichte sie eine Flasche, mit der der vermeintlich Durstige das Haus verließ. Daraufhin bemerkte die Bewohnerin den Diebstahl ihres Portemonnaies, welches zuvor auf dem Esszimmertisch abgelegt worden war, von den Männern fehlte aber jede Spur. Nach Zeugenangaben boten die drei Männer auch in der Nachbarschaft Dachreinigungsarbeiten und -reparaturen an. In einem Fall kassierten sie für die angebliche Instandsetzung einer Ziegel 20 Euro von einer betagten Hausbewohnerin, in anderen Fällen wurden die Männer an der Tür abgewiesen. Die Tatverdächtigen konnten nur sehr vage beschrieben werden: Zwei der Männer wurden mit mitteleuropäischem, einer mit osteuropäischem Äußeren beschrieben. Sie sollen etwa Anfang 20 Jahre gewesen sein und haben alle kurze, helle Haare getragen. Zudem hatten sie schlanke Figuren und trugen Mützen auf dem Kopf.

Die für Trickdiebstähle zuständigen Beamten des K 21/22 der Kasseler Kripo bitten Zeugen, die Hinweise geben können, sich unter 0561-9100 beim Polizeipräsidium Nordhessen melden.

Torsten Werner Polizeihauptkommissar 0561 / 910 - 1021

ots Originaltext: Polizeipräsidium Nordhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=44143 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Ausserhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

Das könnte Sie auch interessieren: