Wasserschutzpolizei Schleswig-Holstein

WSP-SH: Kollision mit dem Schleusentor der Neuen Kieler Nordschleuse

Kiel (ots) - Am 24.11.2014, gegen 11:45 Uhr, kollidierte das britische MV "Vectis Eagle" von See kommend mit dem Binnentor der Neuen Kieler Nordschleuse. Bei dem Schiff handelt es sich um einen Massengutfrachter von 110 m Lange und 17 m Breite mit 6190 BRZ . Bei der Kollision wurde das Schleusentor erheblich beschädigt. Die Nordschleuse bleibt bis auf weiteres außer Betrieb.

Durch die BG-Verkehr, Abt. Schiffsicherheit, wurde bis zu Bestätigung der Klasse ein Weiterfahrverbot ausgesprochen. Für die weiteren Untersuchungen verlegte das Schiff in den Kieler Ostuferhafen.

Personen wurden nicht verletzt. Ebenso bestand keine Gefahr für Umwelt.

Zu Schäden und zur Unfallursache können bis zum jetzigen Zeitpunkt keine Angaben gemacht werden, da die Ermittlungen noch andauern.

ots Originaltext: Landespolizeiamt Schleswig-Holstein - Abt. 4 - 
Wasserschutzpolizei

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=43800 

Rückfragen bitte an:

Landespolizeiamt Schleswig-Holstein
Abt. 4
Wasserschutzpolizeirevier Kiel
Prävention und Öffentlichkeitsarbeit
Frank Otte
Telefon: 0431/160-1605 od. 1610
Fax: 0431/160-1609
E-Mail: Kiel.WSPRv@polizei.landsh.de

Original-Content von: Wasserschutzpolizei Schleswig-Holstein, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Wasserschutzpolizei Schleswig-Holstein

Das könnte Sie auch interessieren: