Wasserschutzpolizei Schleswig-Holstein

WSP-SH: Polizeitaucher im Flensburger Hafen
Zweiter Tauchgang der Polizei

Flensburg (ots) - Das Wasserschutzpolizeirevier Flensburg hat die Polizeitaucher aus Eutin ein weiteres Mal um Unterstützung gebeten. Am 19.02.2014, in der Zeit von 10.00 Uhr - 13.00 Uhr haben insgesamt neun Taucher der Einsatzhundertschaft, den Flensburger Hafen abgesucht. In zwei Tauchgängen ist der Bereich an der Hafenostseite von der Zollbrücke am Harniskai bis zum Ende des Ballastkai betaucht worden. Vier Fahrräder, ein gestohlenes PKW-Kennzeichen, Teile von Baustelleneinrichtungen und ein Laptop kamen zum Vorschein. Zum Ende des Einsatzes fuhr den Anwesenden Kollegen noch einmal der Schrecken in die Glieder, als ein Taucher einen blauen Müllsack mit Knochen an die Oberfläche brachte. Zum Glück stellte sich heraus, dass es sich um Knochen tierischen Ursprungs handelte. Möglicherweise um die Überreste eines Schweinswales. Weitere Tauchgänge im Flensburger Bereich sind in Planung.

ots Originaltext: Landespolizeiamt Schleswig-Holstein - Abt. 4 - 
Wasserschutzpolizei

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=43800 

Rückfragen bitte an:

Landespolizeiamt Schleswig-Holstein
Abt. 4
Wasserschutzpolizei Schleswig-Holstein
Jens Albert
Telefon: 0461/484-6310
E-Mail: jens.albert@polizei.landsh.de

Original-Content von: Wasserschutzpolizei Schleswig-Holstein, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Wasserschutzpolizei Schleswig-Holstein

Das könnte Sie auch interessieren: