Polizei Mettmann

POL-ME: Verkehrsunsicheren LKW aus dem Verkehr gezogen - Mettmann - 1703075

POL-ME: Verkehrsunsicheren LKW aus dem Verkehr gezogen - Mettmann - 1703075
Die Fahrt des auffälligen Lastwagens endete nach einer genauen Untersuchung durch einen Prüfer endgültig

Mettmann (ots) - Am Dienstagnachmittag des 14.03.2017, gegen 13.45 Uhr, kontrollierte ein Polizei-Kradfahrer vom Verkehrsdienst der Kreispolizeibehörde Mettmann einen Lastkraftwagen, der auf der Hasseler Straße in der Kreisstadt Mettmann unterwegs war. Das Fahrzeug war dem erfahrenen Beamten sofort aufgefallen, weil der optische äußere Zustand des 25 Jahre alten LKW aus dem Ruhrgebiet schon beim ersten Anblick nichts Gutes ahnen ließ. Deutliche Korrosionsspuren am ganzen Fahrzeug, ein defekter Einstieg ins Führerhaus sowie unbrauchbare Sicherheitsgurte und -schlösser, die eine Nutzung des Beifahrersitzes im ohnehin vermüllt wirkenden Führerhaus unmöglich machten, bestätigten schnell den ersten Eindruck, nachdem der MAN gestoppt und einer ersten Kontrolle unterzogen worden war.

Für eine genauere Untersuchung wurde daraufhin die sofortige Vorführung des Fahrzeugs bei einem amtlichen Prüfer und Sachverständigen angeordnet. Dessen Urteil fiel dann auch vollkommen eindeutig aus: "VERKEHRSUNSICHER" ! An einen weiteren Betrieb dieses Fahrzeugs im öffentlichen Straßenverkehr war nicht zu denken, weshalb die Weiterfahrt des LKW auch mit sofortiger Wirkung untersagt wurde. Denn folgende festgestellten Mängel waren ganz erheblich und teilweise sogar verkehrsgefährdend:

   -	Bremse ohne ausreichende Leistung, dazu undicht 
(Druckluftbremse), 
   -	Lenkung ausgeschlagen, 
   -	starke Korrosion am ganzen Fahrzeug, 
   -	defekte Gurte / Sitze lose, 
   -	massiver Ölverlust an Motor und Getriebe. 

Das zuständige Straßenverkehrsamt in Mettmann erhielt unmittelbar Kenntnis von diesen Feststellungen und verfügte seinerseits die sofortige Stilllegung des LKW. So endete die Fahrt des MAN an diesem Tag in Mettmann endgültig. Gegen den 59-jährigen Fahrer aus Gelsenkirchen und die 65-jährige Halterin des LKW wurden Anzeigen vorgelegt, welche erhebliche Bußgelder und Punkte zur Folge haben werden.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
- Polizeipressestelle -
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Fax: 02104 / 982-1028

E-Mail: pressestelle.mettmann@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/mettmann

Original-Content von: Polizei Mettmann, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
4 Dateien

Weitere Meldungen: Polizei Mettmann

Das könnte Sie auch interessieren: