Polizei Mettmann

POL-ME: Technischer Defekt forderte Personen- und Sachschaden - Erkrath - 1702056

POL-ME: Technischer Defekt forderte Personen- und Sachschaden - Erkrath - 1702056
Bild zum Brandeinsatz an der Kiefernstraße in Hochdahl / Quelle: Feuerwehr Erkrath

2 Dokumente

Mettmann (ots) - Mit unserer Pressemitteilung / ots 1702047 vom 08.02.2017 berichteten wir von einem Brand in einem Einfamilienhaus an der Kiefernstraße im Erkrather Ortsteil Hochdahl, durch den am Mittwochmorgen des 08.02.2017, gegen 07.35 Uhr, ein 70-jähriger Hausbewohner eine schwere Rauchgasintoxikation erlitt und deshalb zur stationären ärztlichen Behandlung in ein Haaner Krankenhaus eingeliefert werden musste. Ergänzt wurde unsere Mitteilung von der noch am gleichen Tag folgenden Pressemitteilung / ots der Feuerwehr Erkrath zum selben Brandgeschehen (beide Pressemitteilungen befinden sich als PDF in Anlage).

   - Aktuelle Fortschreibung zum Sachverhalt - 

Am heutigen Tag wurde der von der Erkrather Polizei sofort nach dem Ende der erfolgreichen Löscharbeiten verschlossene und beschlagnahmte Brandort von Ermittlern des zentralen Kriminalkommissariats 11 in Mettmann genauer untersucht. Dabei kamen die Brandexperten zu dem Ergebnis, dass das Feuer durch den technischen Defekt elektrischer Verkabelung verursacht wurde. Der durch den Brand, Rauch, Ruß und Löschwasser insgesamt entstandene Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen der Kriminalisten auf bis zu 80.000,- Euro.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
- Polizeipressestelle -
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Fax: 02104 / 982-1028

E-Mail: pressestelle.mettmann@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/mettmann

Original-Content von: Polizei Mettmann, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: Polizei Mettmann

Das könnte Sie auch interessieren: