Polizei Mettmann

POL-ME: Ein Schwerverletzter bei Dachstuhlbrand - Erkrath - 1610080

POL-ME: Ein Schwerverletzter bei Dachstuhlbrand - Erkrath - 1610080
Feuerwehr

Mettmann (ots) - Am Dienstag, 18. Oktober 2016 gegen 14:35 Uhr wurden Polizei und Feuerwehr zu einem Dachstuhlbrand auf den Millrather Weg in Erkrath - Unterfeldhaus gerufen. Bei Eintreffen der Einsatzkräfte schlugen bereits Flammen aus beiden Fenstern der betroffenen Dachgeschoßwohnung des Achtfamilienhauses. Aus der brennenden Wohnung konnte von den eingesetzten Feuerwehrleuten der 54jährige Wohnungsinhaber mit schweren Brandverletzungen geborgen werden. Er wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Duisburger Spezialklinik geflogen. Aus der darüber liegenden Dachgeschoßwohnung wurde ein 63jähriger Mann von den eingesetzten Feuerwehrleuten gerettet. Er wurde mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung mittels Rettungswagens ins Mettmanner Krankenhaus transportiert, wo er stationär verblieb. Die übrigen im Haus befindlichen Bewohner konnten das Haus unverletzt verlassen. Für die Dauer der Rettungsmaßnahmen und der Brandbekämpfung war der Millrather Weg zwischen Matthias-Claudius-Straße und Millrather Weg, Höhe Hausnummer 60, bis ca. 17:50 Uhr komplett gesperrt. Der Verkehr wurde abgeleitet. Die Brandwohnung wurde beschlagnahmt. Die Ermittlungen zur Brandursache und Schadenshöhe dauern an.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
- Polizeipressestelle -
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Fax: 02104 / 982-1028

E-Mail: pressestelle.mettmann@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/mettmann
Original-Content von: Polizei Mettmann, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Polizei Mettmann

Das könnte Sie auch interessieren: