Polizei Mettmann

POL-ME: Versuchte räuberische Erpressung - Erkrath - 1609015

.

Mettmann (ots) - In der Nacht zu Samstag, 03.09.2016, gegen 01.00 Uhr befuhr ein 41-jähriger Erkrather auf dem Nachhauseweg mit seinem Fahrrad den Bavierplatz. Zwei ihm unbekannte Personen versperrten ihm unvermittelt den Weg. Beide Personen schlugen dem Mann ins Gesicht. Sie forderten die Herausgabe seiner Wertsachen. Als der Geschädigte beteuerte, dass er keine Wertsachen mit sich führe, ließen die Täter von ihm ab und flüchteten in unbekannte Richtung. Der Mann setzte seinen Heimweg fort und verständigte später von seiner Wohnanschrift die Polizei. Eine Fahndung nach den Tätern verlief ergebnislos. Der leichtverletzte Mann begibt sich selbständig in ärztliche Behandlung. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet. Die Kriminalpolizei der Kreispolizeibehörde Mettmann übernahm die weiteren Ermittlungen. Beschreibung der Tatverdächtigen: männlich, ca. 30 Jahre, ca. 180 cm, dunkle kurze Haare, Bart, dunkle Kleidung Hinweise zur Tat bzw. den Tatverdächtigen werden erbeten unter Tel.: 02104-982-6410 oder jede andere Polizeidienststelle.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
- Polizeipressestelle -
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Fax: 02104 / 982-1028

E-Mail: pressestelle.mettmann@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/mettmann

Original-Content von: Polizei Mettmann, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Mettmann

Das könnte Sie auch interessieren: