Polizei Mettmann

POL-ME: Bewaffneter Raubüberfall in Spielhalle - Velbert - 1608014

Symbolbild: Fahndung nach unbekanntem, flüchtigem Räuber

Mettmann (ots) - Am späten Mittwochabend des 03.08.2016, gegen 23.10 Uhr, kam es in einer Spielhalle an der Heiligenhauser Straße in Velbert-Mitte zu einem bewaffneten Raubüberfall. Ein maskierter und bewaffneter Einzeltäter bedrohte eine 24-jährige Angestellte des Casinos mit einer Handfeuerwaffe und forderte die Herausgabe von Bargeld aus einer Geschäftskasse. Als ihm diese daraufhin geöffnet wurde, entnahm der Räuber wenige hundert Euro Bargeld in Scheinen, von denen er in seiner Hektik mehrere 5-Euro-Banknoten aus den Händen verlor und in deutscher Sprache fluchend auf dem Boden der Spielhalle zurückließ.

Mit seiner Beute flüchtete der Unbekannte durch einen Notausgang in Richtung Hardenberger Straße und entkam von dort offenbar auch weiterhin zu Fuß in unbekannte Richtung. Die 24-jährige Spielhallenangestellte sowie drei zur Tatzeit anwesende Kunden und Zeugen blieben bei der Tat unverletzt. Eine nach sofortigem Überfallalarm ausgelöste Fahndung der Polizei nach dem flüchtigen Räuber verlief leider ohne einen schnellen Erfolg. Der Straftäter wird wie folgt beschrieben:

   -	männlich, 
   -	vermutlich Deutscher - sprach akzentfrei Deutsch, 
   -	zwischen 175 und 185 cm groß, 
   -	normale Statur, 
   -	bekleidet mit schwarzer Lederjacke und dunkelblauer Jeanshose, 
   -	trug dunkle Handschuhe, 
   -	führte einen schwarzen Schirm mit silbernen Griff bei sich, 
   -	war zur Tatzeit maskiert mit schwarzer Kapuze oder Mütze 
   -	und bewaffnet mit einer schwarzen Handfeuerwaffe / Pistole. 

Bisher liegen der Velberter Polizei noch keine konkreten Hinweise zu Identität, Herkunft und Verbleib des flüchtigen Räubers vor. Maßnahmen zur Spurensicherung am Tatort sowie weitere kriminalpolizeiliche Ermittlungen wurden veranlasst, ein Strafverfahren wegen schwerem Raub eingeleitet. Sachdienliche Hinweise dazu nimmt die Polizei in Velbert, Telefon 02051 / 946-6110, jederzeit entgegen.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
- Polizeipressestelle -
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Fax: 02104 / 982-1028

E-Mail: pressestelle.mettmann@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/mettmann

Original-Content von: Polizei Mettmann, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Mettmann

Das könnte Sie auch interessieren: