Polizei Mettmann

POL-ME: Radfahrerin bei Verkehrsunfall tödlich verletzt - Ratingen - 1607114

Ein Rettungshubschrauber kam zum Einsatz.

Mettmann (ots) - Am Sonntagnachmittag, 24.07.2016, gegen 16:42 Uhr wurde bei einem Verkehrsunfall in Ratingen-Homberg eine Radfahrerin tödlich verletzt.

Eine 66jährige Frau aus Wuppertal befuhr mit ihrem PKW Mercedes die Brachter Straße aus Richtung Ratingen Mitte kommend. In Höhe Hausnummer 12 verlor sie aus bisher nicht geklärter Ursache die Kontrolle über ihr Fahrzeug und fuhr über die Gegenfahrbahn hinweg auf den gegenüberliegenden Geh-/Radweg. Dort touchierte sie zunächst einen 58jährigen Radfahrer, prallte im weiteren Fahrverlauf frontal gegen eine 53jährige Radfahrerin und kam schließlich zum Stehen. Die aus Düsseldorf stammende Frau wurde bei dem Zusammenstoß lebensgefährlich verletzt und mit einem Rettungshubschrauber in ein Düsseldorfer Krankenhaus gebracht, wo sie im Laufe des Abends ihren Verletzungen erlag. Der 58jährige, ebenfalls aus Düsseldorf stammende Radfahrer wurde nur leicht verletzt.

Der Mercedes und die beiden Fahrräder waren nicht mehr fahrbereit und wurden durch die Polizei sichergestellt. Es entstand ein Gesamtsachschaden von fast 10000 Euro. Die Brachter Straße musste für die Dauer der Unfallaufnahme voll gesperrt werden.

Die weiteren Ermittlungen bezüglich der Unfallursache werden beim Verkehrskommissariat Nord der Kreispolizeibehörde geführt.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
- Polizeipressestelle -
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Fax: 02104 / 982-1028

E-Mail: pressestelle.mettmann@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/mettmann

Original-Content von: Polizei Mettmann, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Mettmann

Das könnte Sie auch interessieren: