Polizei Mettmann

POL-ME: Schwarz vor Augen geworden - Mettmann - 1607103

POL-ME: Schwarz vor Augen geworden - Mettmann - 1607103
Erheblicher Sachschaden an den zwei nicht mehr fahrbereiten Unfallfahrzeugen (Bild 2)

Mettmann (ots) - Am Donnerstagabend des 21.07.2016, gegen 18.30 Uhr, befuhr eine 59-jährige Frau aus Mettmann, mit ihrem roten PKW Toyota Yaris, die innerörtliche Nordstraße, aus Richtung Berliner Straße kommend, in Fahrtrichtung Metzkausen. In Höhe der Bushaltestelle Kaldenberg (Nordstraße 118) wurde ihr nach eigenen Angaben, vermutlich witterungs- und kreislaufbedingt, "schwarz vor Augen" ! Dadurch verlor die Mettmannerin die Kontrolle über ihr Fahrzeug. Auf der leicht abschüssigen Straße geriet der Toyota deshalb nach links auf die Fahrspur des Gegenverkehrs. Dort kam es zur Kollision mit dem entgegenkommenden blauen Kleinlastwagen VW Transport Pritsche eines 55-jährigen Handwerkers aus Mettmann, der dem Yaris nur noch bedingt nach rechts ausweichen konnte.

Geschützt durch den angelegten Sicherheitsgurt blieb der Fahrer des Transporters nach eigenen Angaben unverletzt. Seine Unfallgegnerin wurde ebenfalls vom Sicherheitsgurt aufgefangen und zog sich deshalb nur leichte Verletzungen zu. Ein angeforderter Rettungswagen brachte die Verletzte in ein örtliches Krankenhaus, welches die Patientin jedoch nach ambulanter ärztlicher Behandlung noch am gleichen Abend wieder verlassen konnte.

An den zwei nicht mehr fahrbereiten Unfallfahrzeugen entstand ein erheblicher Gesamtsachschaden in einer geschätzten Höhe von mindestens 15.000,- Euro. Sie wurden beide von einem örtlichen Unternehmen geborgen und abgeschleppt.

Für die Dauer der Rettungs-, Bergungs-, Unfallaufnahme- und Aufräumarbeiten wurde die Unfallstelle von der Polizei für mehrere Minuten komplett gesperrt. Den anlaufenden Fahrzeugverkehr leiteten Polizeibeamte um bzw. ab. Dennoch kam es zu leichten Verkehrsstörungen im innerörtlichen Verkehr, von denen auch der örtliche Linienbusverkehr betroffen war.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
- Polizeipressestelle -
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Fax: 02104 / 982-1028

E-Mail: pressestelle.mettmann@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/mettmann

Original-Content von: Polizei Mettmann, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
3 Dateien

Weitere Meldungen: Polizei Mettmann

Das könnte Sie auch interessieren: