POL-ME: Ohne Führerschein und unter Drogeneinfluss vor der Polizei versteckt - Ratingen - 1603130

POL-ME: Ohne Führerschein und unter Drogeneinfluss vor der Polizei versteckt - Ratingen - 1603130
Symbolbild

Mettmann (ots) - Mittwochnacht, am 23.03.2016, gegen 00:35 Uhr, bemerkte eine Streifenwagenbesatzung an der Krummenweger Straße in Ratingen einen schwarzen Audi, der in Höhe der Hausnummer 16 plötzlich in eine Garageneinfahrt fuhr und dort parkte. Eine männliche Person verließ das Fahrzeug und verschwand zunächst in der Dunkelheit. Da den Beamten die Situation verdächtig vorkam, begaben sie sich zu dem Audi, um ihn zu überprüfen. Dabei entdeckten sie die männliche Person. Diese lag zusammengekauert unter dem Heck eines geparkten Sprinters und versuchte, sich dort zu verstecken. Die Beamten sprachen den Mann, einen 36-Jährigen Heiligenhauser, an. Dieser "krabbelte" unter dem Sprinter hervor und lieferte die Erklärung für sein "merkwürdiges" Verhalten: Vor einem knappen Jahr musste er seinen Führerschein aufgrund von Fahrten unter Drogeneinfluss abgeben. Seitdem sei er nicht mehr im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Da der Mann aus Heiligenhaus auch diesmal unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand, nahmen die Beamten ihn mit zur Wache. Dort wurde ihm die Blutprobe entnommen und ein Strafverfahren eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
- Polizeipressestelle -
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Fax: 02104 / 982-1028

E-Mail: pressestelle.mettmann@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/mettmann

Weitere Meldungen: Polizei Mettmann

Das könnte Sie auch interessieren: