Polizei Mettmann

POL-ME: Polizei in Köln bittet landesweit um Mitfahndung - Köln / Kreis Mettmann - 1603041

POL-ME: Polizei in Köln bittet landesweit um Mitfahndung - Köln / Kreis Mettmann - 1603041
Bild 2 / Quelle: PP Köln / EG Neujahr

Mettmann (ots) - In ihrer Fahndung nach Tätern der Übergriffe am Kölner Hauptbahnhof in der Silvesternacht, gehen die Kölner Ermittler der "EG Neujahr" davon aus, dass die Tatverdächtigen nicht nur aus Köln stammen. Auf ausdrückliche Bitte der Polizei in Köln geben wir deshalb nachfolgende aktuelle Pressemitteilung mit dazugehörigem Bildmaterial an die Medien im Kreis Mettmann weiter.

Die Originalmeldung einschließlich der originalen Fahndungsfotos ist über folgenden Link einsehbar:

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/12415/3270946

POL-K: 160308-1-K Nach Übergriffen am Kölner Hauptbahnhof - Polizei Köln fahndet mit Lichtbildern nach den Tätern

08.03.2016 - 11:23

Köln - Staatsanwaltschaft und Polizei Köln geben bekannt:

Nachtrag zu den Pressemitteilungen Ziffer 1 vom 2. Januar, Ziffer 1 vom 3. Januar, Ziffer 1 vom 4. Januar, Ziffer 1 vom 5. Januar, Ziffer 2 vom 6. Januar, Ziffer 2 vom 7. Januar, Ziffer 6 vom 12. Januar, Ziffer 4 vom 15. Januar, Ziffer 5 vom 22. Januar, Ziffer 7 vom 22. Januar, Ziffer 4 vom 28. Januar und Ziffer 4 vom 12. Februar 2016, Ziffer 2 vom 22. Februar

Die Polizei Köln sucht mit Fotos nach mehreren Tätern, die im Verdacht stehen, Frauen und Jugendliche in der Silvesternacht sexuell belästigt beziehungsweise beleidigt zu haben. Nach bisherigen Ermittlungen umzingelten die Abgebildeten in einem Fall ihre Opfer und belästigten diese sexuell. Weiterhin versuchten sie, die Opfer zu bestehlen. Trotz der beängstigenden Situation schafften es mehrere Zeugen und Geschädigte, Fotos von den Beschuldigten zu fertigen.

Die EG Neujahr sucht dringend Zeugen:

Wer kennt die Gesuchten und weiß, wo sie sich aufhalten?

Hinweise nimmt die EG Neujahr unter der Telefonnummer 0221/229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de entgegen. (dr)

Hinweis an die Medien im Kreis Mettmann:

Das polizeiliche Bildmaterial aus Köln befindet sich auch in der Digitalen Pressemappe der KPB Mettmann zum Download bereit und zur Veröffentlichung frei.

Rückfragen in diesem Fall bitte ausschließlich an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

www.koeln.polizei.nrw.de
Medieninhalte
5 Dateien

Weitere Meldungen: Polizei Mettmann

Das könnte Sie auch interessieren: