POL-ME: Unfallflucht unter Alkoholeinfluss - Langenfeld - 1603024

Mettmann (ots) - Während der Streifenfahrt wurde durch einen Funkstreifenwagen auf der Straße Hardt eine augenscheinlich frische Verkehrsunfallflucht festgestellt. Vor Ort wurde ein umgefahrenes Verkehrszeichen, ein beschädigtes Fahrrad und ein umgeknickter Steinbegrenzungspfeiler auf- bzw. vorgefunden. Ein unfallverursachendes Fahrzeug war nicht vor Ort. Am Unfallort wurde ein Kennzeichen aufgefunden. Während der Unfallaufnahme näherte sich ein PKW ohne Frontkennzeichen der Unfallstelle. Bei Erkennen der Polizei fuhr der PKW zügig davon. Anhaltezeichen durch den nachfahrenden Streifenwagen wurden zunächst missachtet. Unter Hinzuziehung weiterer Einsatzkräfte konnte der PKW auf der Bahnstraße angehalten und kontrolliert werden. Während der Kontrolle wurden an dem Opel Corsa frische Unfallspuren festgestellt; ebenso dass der Fahrzeugführer nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Weiterhin wurde deutlicher Alkoholgeruch in der Atemluft des 23-jährigen Langenfelder festgestellt. Gegen ihn wurde eine Blutprobe angeordnet. Ermittlungen ergaben, dass für den PKW kein gültiger Versicherungsschutz mehr besteht. Da die Eigentumsverhältnisse zu dem PKW nicht geklärt werden konnten, wurde der PKW sichergestellt. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
- Polizeipressestelle -
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Fax: 02104 / 982-1028

E-Mail: pressestelle.mettmann@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/mettmann

Weitere Meldungen: Polizei Mettmann

Das könnte Sie auch interessieren: