Polizei Mettmann

POL-ME: Ohne Führerschein und ohne Einsicht ! - Hilden - 1602035

POL-ME: Ohne Führerschein und ohne Einsicht ! - Hilden - 1602035
Symbolbild: ERWISCHT !

Mettmann (ots) - Im Rahmen der diesjährigen Alkohol- und Drogenkontrollen zur Karnevalszeit, fiel Einsatzkräften aus der Kradstaffel des Verkehrsdienstes am Donnerstagnachmittag des 04.02.2016, gegen 16.00 Uhr, ein Düsseldorfer PKW VW Golf wegen lichttechnischer Mängel auf, der auf Hildener Straßen unterwegs war. Während der polizeilichen Kontrolle des Fahrers, eines 49-jährigen bulgarischen Staatsangehörigen mit Wohnsitz in Solingen, stellte sich heraus, dass dieser nicht im Besitz einer in Deutschland gültigen Fahrerlaubnis ist. Er gab zwar an, einen bulgarischen Führerschein zu besitzen, konnte diesen aber leider nicht vorzeigen. Seine weiteren Angaben in einer ausführlichen Befragung reichten dann auch nicht aus, um die Beamten vom Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis zu überzeugen.

Darum wurde dem 49-Jährigen eine Weiterfahrt ausdrücklich untersagt. Gegen ihn, aber auch gegen die im Fahrzeug mitfahrende Halterin des Fahrzeugs, eine 31-jährige serbische Staatsangehörige mit Wohnsitz in Düsseldorf, wurden Strafanzeigen gefertigt.

Nach der Kontrolle erschien vor Ort ein herbeigerufener Ersatzfahrer, ebenfalls bulgarischer Staatsangehörigkeit, der aber nach Vorlage einer gültigen Fahrerlaubnis das Fahrzeug tatsächlich weiterfahren durfte.

Einige Minuten später, nach Beendigung ihrer polizeilichen Kontrolle gegen 16.50 Uhr, staunten die Kradfahrer nicht schlecht, als sie nur etwa 400 Meter von ihrer Kontrollstelle entfernt den wenige Minuten zuvor überprüften VW Golf erneut antrafen. Er war dort von Kollegen aus dem Wachdienst der Hildener Polizei angehalten worden, die nichts von der vorhergehenden Kontrolle des VW Golfs wussten. Als die Kradfahrer ihre Kollegen darüber informieren wollten, erfuhren sie, dass wieder der 49-jährige Beschuldigte aus Solingen am Steuer und weiterhin die Fahrzeughalterin aus Düsseldorf auf dem Beifahrersitz daneben gesessen hatte. Der Ersatzfahrer mit gültigem Führerschein war hingegen nicht mehr angetroffen worden.

Als Ergebnis erfolgten nochmals zwei Strafanzeigen und der Hinweis, dass bei einer weiteren Verfehlung das Fahrzeug von der Polizei eingezogen wird. Hoffentlich verhilft dies zur bisher fehlenden Einsicht !

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
- Polizeipressestelle -
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Fax: 02104 / 982-1028

E-Mail: pressestelle.mettmann@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/mettmann
Original-Content von: Polizei Mettmann, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Polizei Mettmann

Das könnte Sie auch interessieren: